Beta Version

Cerca

Vatican News
Der Papst will am Welttreffen der Familien in Dublin teilnehmen Der Papst will am Welttreffen der Familien in Dublin teilnehmen  (AFP or licensors)

Irland: Keine homosexuellen Paare in der Broschüre

Die Ausrichter des kommenden katholischen Weltfamilientags in Dublin haben Bilder gleichgeschlechtlicher Paare aus einer neu aufgelegten Informationsbroschüre entfernt.

Das berichtete die „Irish Times“ am Dienstag. Demnach enthält die Neuauflage auch nicht mehr die Erklärung, dass die Kirche zwar das Ideal der Ehe zwischen Mann und Frau hochhalte, aber auch „andere Verbindungen existieren, in denen sich ein Paar gegenseitig unterstützt“, und Papst Franziskus dazu ermutige, niemanden auszuschließen.

Die Ausrichter des Weltfamilientags äußerten sich nicht zu den Beweggründen für die nun erfolgte Änderung der Neuauflage des Booklets. Gegenüber der „Irish Times“ bekräftigten sie lediglich, der Weltfamilientag habe sich immer so verstanden, dass er allen Menschen offenstehe. Dies bleibe die Überzeugung der Organisatoren. Sie verwiesen auch auf die Ausführungen von Papst Franziskus in seinem Apostolischen Schreiben Amoris laetitia (2016). Darin bekräftigt der Papst, die Kirche müsse die Würde jedes Menschen achten, unabhängig von seiner sexuellen Orientierung.

Der 11. Weltfamilientag findet vom 21. bis 26. August in der irischen Hauptstadtdiözese statt. Zu dem Treffen in Dublin wird auch Papst Franziskus erwartet.

(kap)

31 Januar 2018, 09:24