Beta Version

Cerca

Vatican News
Christen in China Christen in China  (AFP or licensors)

China: Regierung zerstört immer mehr Kirchen

Die Behörden haben am Dienstag eine große Kirche in der Stadt Linfen in der Provinz Shanxi abreißen lassen. Es war die dritte derartige Episode in China in zwei Wochen, berichtet ucanews.

Der Darstellung der katholischen Agentur zufolge zeigt die Zerstörung von Kirchen eine generell härtere Gangart der chinesischen Behörden gegen Religionen, die sie als „westlich“ betrachtet. Betroffen seien auch muslimische Kultgebäude.

Die US-amerikanische Menschenrechtsorganisation ChinaAid berichtet, die nun abgerissene Kirche sei bereits seit ihrer Errichtung 2009 unter Druck vonseiten der Regierung gestanden. In der östlichen Provinz Zheijang seien 1.500 katholische und protestantische Kirchen in den vergangenen Jahren vom Abriss oder der Entfernung von Kirchenkreuzen bedroht gewesen. Chinas Autoritäten nutzten zunehmend Eigentumsbestimmungen, um gegen die Kirchen vorzugehen.

(ucanews – gs)

11 Januar 2018, 12:02