Cerca

Vatican News
Auch aus dem irakischen Mossul (hier die Altstadt) sind Christen nach Schweden geflohen Auch aus dem irakischen Mossul (hier die Altstadt) sind Christen nach Schweden geflohen  (AFP or licensors)

Schweden: Neue chaldäisch-katholische Kirche geweiht

In der schwedischen Stadt Södertälje ist die neue chaldäisch-katholische Marienkirche geweiht worden.

An dem Weihegottesdienst am 8. Dezember nahmen der chaldäisch-katholische Patriarch Mar Louis Raphael Sako und die Kardinäle Anders Arborelius aus Stockholm und Rainer Maria Woelki aus Köln teil, außerdem etliche nichtkatholische orientalische Bischöfe, hieß es in einer Aussendung der ökumenischen Stiftung „Pro Oriente". In dem skandinavischen Land leben zur Zeit rund 20.000 chaldäisch-katholische Christen, die vor allem aus dem Irak stammen. Schweden hat in den letzten Jahrzehnten bereitwilliger als andere europäische Länder christliche Immigranten aus dem Nahen Osten aufgenommen.

(kap)

11 Dezember 2017, 17:00