Beta Version

Cerca

VaticanNews
Russisches Neujahrsfest Russisches Neujahrsfest  (AFP or licensors)

Russland will „weiter konstruktive Kooperation“ mit Vatikan

Russland setzt für die Zukunft auf „weiter konstruktive Kooperation“ zwischen Russland und dem Vatikan.

In seiner traditionellen Botschaft zum Jahresende bekräftigt Präsident Vladimir Putin das Anliegen, gemeinsam „Frieden und menschliche globale Werte“ schützen und den „Dialog zwischen Staat und Religionen verstärken“ zu wollen. Zudem wünscht der Präsident Papst Franziskus in der vom Kreml verbreiteten Botschaft „Gesundheit, Glück und Erfolg bei seinen edlen Anstrengungen“.

Der vatikanische Kardinalstaatssekretär Pietro Parolin hatte in diesem Jahr in Russland Präsident Putin und den russisch-orthodoxen Patriarchen Kyrill I. getroffen. Dabei hatte er unter anderem zu einer Friedenslösung für Syrien unter Schutz der Zivilbevölkerung gemahnt.

Nach der historischen Begegnung des Papstes mit Kyrill I. auf Kuba galt die Visite des päpstlichen Chef-Diplomaten als weiterer Schritt der Annäherung zwischen beiden Staaten und Kirchen. Russland und der Heilige Stuhl unterhalten seit Dezember 2009 volle diplomatische Beziehungen auf Botschafterebene. Auch kulturell knüpft man Bande, so war die Ausstellung der Reliquien des Heiligen Nikolaus von Myra in Moskau mit fast 2 Millionen Besuchern überaus erfolgreich.

(diverse – pr)

30 Dezember 2017, 14:03