Beta Version

Cerca

Vatican News
Ein Mann trauert um zu Tode gekommene Angehörige Ein Mann trauert um zu Tode gekommene Angehörige  (AFP or licensors)

Nicaragua: Kirche fordert Aufklärung nach Tod von Zivilisten

Die katholische Kirche fordert von der Spitze des Militärs die Aufklärung des Todes von sechs Zivilisten in der Karibik-Gemeinde La Cruz de Rio Grande.

„Warum haben sie geschossen? Wie ist zu erklären, dass es unter den Toten auch zwei Kinder und eine Frau gibt? Warum wurden sie in einem Massengrab beerdigt", fragte Managuas Weihbischof Silvio Jose Baez im Kurznachrichtendienst Twitter. „Die Armee Nicaraguas muss die Bluttat vollständig aufklären. Das ist sehr schwerwiegend", zitierte die regierungskritische Tageszeitung „La Prensa" (Montag) Baez.

Laut offiziellen Angaben starben die sechs Menschen bereits vor einer Woche bei einem Schusswechsel mit den Militärs. Allerdings wies keiner der an der Schießerei beteiligten Soldaten irgendwelche Verletzungen auf. Laut Behörden handelte es sich bei den Todesopfern um Mitglieder einer kriminellen Drogenbande. Unter den Toten befand sich neben einem 16 Jahre alten Mädchen auch ein zwölfjähriger Junge, die von derselben Familie stammten.

(kna/pr)

21 November 2017, 13:36