Suche

Vatican News
Kardinal Tagle vor einer Weltkugel Kardinal Tagle vor einer Weltkugel  (Vatican Media)

Vatikan: Katholiken-Zahl weltweit um 15 Millionen gestiegen

Die weltweite Zahl der Katholiken steigt, nur in Europa gibt es einen Abwärtstrend. 1,34 Milliarden Katholiken zählte die Weltkirche Ende 2019. Das waren 15,4 Millionen mehr als im Jahr zuvor, wie aus der Jahresstatistik des vatikanischen Informationsdienstes „Fides“ an diesem Donnerstag hervorgeht. Anlass für die Veröffentlichung ist der bevorstehende Weltmissionstag am Sonntag.

„Wir können nicht schweigen was wir gesehen und gehört haben.“ So lautet das Thema des Weltmissionstags, der am Sonntag stattfinden wird, und an diesem Donnerstagmittag von Kardinal Luis Antonio G. Tagle, Präfekt der Kongregation für die Evangelisierung der Völker, vorgestellt wurde. Bei der Pressekonferenz war auch Erzbischof Giampietro Dal Toso, Präsident des Päpstlichen Missionswerks und stellvertretender Sekretär der Kongregation für die Evangelisierung der Völker sowie von Schwester Alessandra Dalpozzo, Generaloberin der franziskanischen Dienstmägde Mariens.

Dal Toso erinnerte vor allem an Pauline Jaricot, Gründerin eines missionarischen Werks, die seliggesprochen werden soll. Sie war eine junge Frau, sagte Monsignore Dal Toso und fügte an, dass sie auch eine große Missionarin war und somit „ein Samenkorn, aus dem ein großer Baum geboren wurde“. „Sie hat eine wahre spirituelle Bewegung in Gang gesetzt. Eine Missionsbewegung, die zur Ausbreitung des Evangeliums und des Glaubens durch eine unmittelbare und kapillare Ausbreitung führte“, betonte Dal Toso.

Der traditionelle Weltmissionstag findet am vorletzten Sonntag im Oktober statt. Dieses Jahr ist es am 24. Oktober und wird alle Diözesen mit zahlreichen Initiativen einbeziehen. Dazu sollen Sitzungen und öffentliche Termine stattfinden.

Fast um 18 Prozent mehr Katholiken

Aus den Statistiken von Fides, die dazu veröffentlicht wurden, geht hervor, dass der Anteil römisch-katholischer Christen an der Weltbevölkerung erneut leicht auf 17,74 Prozent stieg. Einzig in Europa gab es ein deutliches Minus bei den Katholiken von 292.000.

Ein ähnliches Bild ergab sich mit Stand Ende 2019 bei der Zahl katholischer Priester weltweit. Diese stieg im Vorjahresvergleich um 271 Priester auf insgesamt 414.336. Nur in Europa gab es ein deutliches Minus von 2.608 Priestern. Den größten Zuwachs verzeichnete mit einem Plus von 1.989 Priestern indes der asiatische Kontinent. Genau anders herum sah es bei den ständigen Diakonen aus. Hier stieg die Zahl in Europa auf insgesamt 15.267 während sie etwa in Asien auf 343 sank.

Durch den deutlich stärkeren Zuwachs an Katholiken war jeder Priester Ende 2019 jedoch für mehr Gläubige zuständig als noch im Jahr zuvor. Insgesamt entfielen auf einen Priester im weltweiten Durchschnitt 3.245 Katholiken. Hier schwanken die Zahlen zwischen Europa, wo auf einen Priester im statistischen Durchschnitt 1.697 Katholiken kommen, und Amerika mit 5.318 Katholiken pro Priester. Die Zahl der Bischöfe weltweit lag im Berichtszeitraum bei 5.364, was ein leichtes zweistelliges Minus im Vergleich zum Vorjahr bedeutet.

Weltweit betreibt die katholische Kirche der Statistik zufolge 72.667 Kindergärten mit rund 7,5 Millionen betreuten Kindern. Hinzu kommen 98.925 Volksschulen mit etwa 35,2 Millionen Buben und Mädchen sowie 49.552 weiterführende Schulen mit rund 19,4 Millionen Schülerinnen und Schülern.

(kna/vatican news)

21 Oktober 2021, 13:37