Suche

Vatican News
Danke! Der Peterspfennig hilft dem Papst in seiner Sendung. Danke! Der Peterspfennig hilft dem Papst in seiner Sendung. 

Peterspfennig: dem Papst beim Helfen helfen

Jedes Jahr zum 29. Juni, dem Fest Peter und Paul, wird in den katholischen Gottesdiensten der ganzen Welt für den Papst gesammelt. „Peterspfennig“ heißt diese Spende, und sie dient dazu, die Sendung des Papstes zu unterstützen.

Im Jahr der Pandemie hat der Heilige Stuhl vielfältig und flexibel auf die Bedürfnisse von Menschen reagiert, die durch Corona in Not geraten sind. Der Schwerpunkt lag dabei auf Bevölkerungsgruppen in Ländern, die von vornherein benachteiligt sind. Das Geld, das beim „Peterspfennig“ zusammenkommt, fließt in diese Werke der Nächstenliebe des Bischofs von Rom; ein Teil geht darüber hinaus auch in die Kurie und in die über hundert Päpstlichen Vertretungen in der ganzen Welt, Einheiten, die den Papst bei der Ausübung seines Dienstes an der Weltkirche unterstützen.

„Auch die kleinste Gabe hilft“

„In einer Zeit der Krise ist es umso notwendiger, dass wir alle ein konkretes Zeichen der Zugehörigkeit zur Kirche und der Liebe zum Papst als Symbol seiner Einheit setzen“, heißt es auf der Webseite, die der Heilige Stuhl zum Peterspfennig eingerichtet hat und über die auch direkte Spenden möglich sind. „Auch die kleinste Gabe hilft, Papst Franziskus in seinem Wirken für das Lehramt, die Leitung der Weltkirche und die Nächstenliebe zu unterstützen."

Beispiele zur Verwendung des Peterspfennigs

Die Webseite zum Peterspfennig informiert – bisher auf Englisch, Italienisch und Spanisch – über die konkrete Verwendung der Spendengelder. Eines der Beispiele: Die 350.000 Dollar, die Papst Franziskus bei seinem Besuch im Irak vergangenen März zur Unterstützung armer Familien im Land ließ, waren über den Peterspfennig hereingekommen, ein Zeichen konkreter weltkirchlicher Nächstenliebe.  

Die Sendung des Papstes unterstützen

Der Peterspfennig dient aber auch dazu, die Sendung des Papstes im Dienst der Weltkirche und des Friedens in der Welt durch die Mitarbeitenden der römischen Kurie zu gewährleisten. Damit dieser Einsatz anschaulich wird, bietet die Webseite einen Überblick über die wichtigsten Einrichtungen der Kurie, von der Glaubenskongregation über die Klerus-, die Bischofs- und die Heiligsprechungskongregation über die Vatikan-Bibliothek und die päpstlichen Archive bis hin zur Medienarbeit des Heiligen Stuhles, die Vatican News und Radio Vatikan umfasst.

(vatican news)

25 Juni 2021, 13:00