Suche

Vatican News

Papst: „Seliger Jordan war ein unermüdlicher Evangeliums-Botschafter“

Franziskus hat beim Mittagsgebet an diesem Sonntag den neuen Seligen Franziskus Jordan einen „unermüdlichen Botschafter des Evangeliums“ bezeichnet. Mit einer Dankesmesse im Petersdom haben die Salvatorianerinnen und Salvatorianer der Seligsprechung ihres Ordensgründer Pater Franziskus gefeiert. An der Feier an diesem Sonntag nahm auch Kardinalstaatssekretär Pietro Parolin teil. In seiner Predigt würdigte er den Seligen Jordan.

Jordans apostolischer Eifer solle allen in der Kirche „ein Beispiel und eine Richtschnur sein“. Am Sonntagnachmittag feierte die Ordensfamilie der Salvatorianer mit Kardinalstaatssekretär Pietro Parolin eine Dankesmesse im Petersdom. Nachdem bei der Feier am Samstag der Generalobere des Ordens, Milton Zonta, Kardinal De Donatis um die Seligsprechung gebeten hatte, verlas dieser das Dekret, mit dem der Papst Jordan „in das Verzeichnis der Seligen“ aufnahm. Das Fest des Seligen wird künftig am 21. Juli gefeiert. Nach dem Seligsprechungsakt gab es spontanen Beifall. Wie bei solchen Feiern üblich wurde ein Porträtbild des neuen Seligen enthüllt; eine Monstranz mit Reliquien Jordans stand neben dem Altar.

Zum Nachhören - was Kardinal Parolin bei der Dankesmesse sagte

In Jordans Geburtsort Gurtweil im Landkreis Waldshut wurde die Seligsprechung per Livestream übertragen. Wegen der Corona-Pandemie konnte niemand nach Rom reisen. In Jordans Heimat soll sobald wie möglich ein großer Dank- und Festgottesdienst nachgeholt werden.

(kna - mg)

16 Mai 2021, 16:29