Suche

Vatican News
Blick auf das Vatikantribunal, im Hintergrund Palazzo San Carlo, in dem das Knabenseminar bislang angesiedelt ist Blick auf das Vatikantribunal, im Hintergrund Palazzo San Carlo, in dem das Knabenseminar bislang angesiedelt ist 

Knabenseminar wird aus dem Vatikan verlegt

Das Knabenseminar San Pio X wird in Zukunft außerhalb der Vatikanmauern angesiedelt sein. Das gab der Vatikan an diesem Dienstag bekannt.

Demnach habe man schon „seit längerem die Möglichkeit eines Umzuges“ des Preseminars ausgelotet, auch, um die jungen Schüler näher die Orte zu bringen, an denen sie den Unterricht besuchen und ihren Freizeitaktivitäten nachgehen, heißt es in dem Statement. Die Entscheidung über eine Verlegung des Knabenseminars ab dem kommenden 1. September sei dessen Rektor, Angelo Magistrelli, bei einer Audienz mit dem Papst mitgeteilt worden.

Franziskus habe dem Rektor für den 75-jährigen Dienst der Einrichtung gedankt und ihren positiven Beitrag zur Bildung der jungen Bewohner bekräftigt. Gleichzeit habe Franziskus bei dieser Gelegenheit seiner Hoffnung Ausdruck verliehen, dass die Jungen auch weiterhin Ministrantendienste im Petersdom übernehmen werden. Es handele sich um eine „neue Etappe im Leben und der Aktivität des Preseminarios“, die „neue Gelegenheiten zum Wachstum und zur Entwicklung“ bieten werde, vor allem im Bezug auf die Förderung von Priesterberufungen, schließt das kurze Statement.

Missbrauchsvorwürfe 

Das 1956 gegündete „Preseminario San Pio X“ ist ein Internat im Vatikan für Jungen im Alter von elf bis 14 Jahren, die im Petersdom als Ministranten dienen und sich für eine Laufbahn als Priester interessieren. Es ist der Diözese Como zugeordnet und die einzige Einrichtung im Vatikan, in der Minderjährige untergebracht sind. Seit Oktober 2020 läuft wegen eines älteren Missbrauchsverdachtsfalles ein Prozess am Vatikantribunal. Ein Urteil in dem Fall ist noch nicht gesprochen worden. 

(vatican news - cs)

25 Mai 2021, 14:19