Suche

Vatican News
Unter den Konferenz-Teilnehmern ist auch der US-amerikanische Infektionswissenschaftler Anthony Fauci Unter den Konferenz-Teilnehmern ist auch der US-amerikanische Infektionswissenschaftler Anthony Fauci  (ANSA)

Vatikan: Virtuelle Konferenz über Leib und Seele

Der Päpstliche Kulturrat und die Stiftung „Cura“ organisieren gemeinsam eine Internationale Konferenz über Geist, Körper und Seele. Der Untertitel lautet: „Wie Innovation und neuartige Liefersysteme die menschliche Gesundheit verbessern“. Die Konferenz findet vom 6. bis 8. Mai 2021 statt.

Das virtuelle Symposium bringe Ärzte, Wissenschaftler, Ethiker, religiöse Führer, Anwälte für Patientenrechte, politische Entscheidungsträger, Philanthropen und Kommentatoren zusammen, so die Medienmitteilung von Päpstlichen Kulturrat an diesem Donnerstag. Redner bei dem virtuellen Austausch vom 6. bis 8. Mai sind unter anderem der US-amerikanische Infektionswissenschaftler Anthony Fauci und die Chefs der Impfstoff-Konzerne Pfizer und Moderna, Albert Bourla und Stephane Bancel.

Es gehe darum, die neuesten Durchbrüche in den Bereichen Medizin, Gesundheitsversorgung und Prävention zu erörtern. Behandelt werden auch die „menschlichen Implikationen“ und kulturellen Auswirkungen des technologischen Fortschritts. Die Organisatoren werden auch einen Runden Tisch zum Thema „Brücke zwischen Wissenschaft und Glauben“ veranstalten, mit dem Ziel, das Verhältnis von Religion und Spiritualität zu Gesundheit und Wohlbefinden zu untersuchen. Dazu gehöre auch das Verhältnis zwischen Geist, Körper und Seele.

Die Diskussion werde sich mit der tieferen Bedeutung der menschlichen Existenz befassen und Bereiche der Konvergenz zwischen den Geistes- und Naturwissenschaften suchen. Zum Abschluss der Konferenz werde Papst Franziskus eine Videobotschaft an die Teilnehmer richten. Priester, Seelsorger und Studenten der Päpstlichen und Katholischen Universitäten weltweit seien eingeladen, an der Konferenz teilzunehmen.

Weitere Informationen finden Sie auf der Website des Päpstlichen Kulturrates: www.cultura.va und unter: VaticanConference2021.org .

(vatican news – mg)

15 April 2021, 11:49