Suche

Vatican News
Vereidigung der Schweizergardisten Vereidigung der Schweizergardisten  (Vatican Media)

Schweizergarde: Vereidigung am 6. Mai findet statt

Die Vereidigung der Rekruten der Schweizergarde findet dieses Jahr wieder am 6. Mai statt, allerdings wegen der nach wie vor andauernden Coronapandemie in kleinem Rahmen.

Die 34 zu vereidigenden Gardisten werden den feierlichen Eid am 6. Mai in Anwesenheit ihrer Eltern und Geschwister leisten, teilte die Garde mit. Ebenfalls anwesend sein werden Vertreter der Schweizerischen Eidgenossenschaft, der Schweizer Armee, der Schweizer Bischofskonferenz und der Stiftungen der Päpstlichen Schweizergarde, die eine wichtige Rolle beim Neubau der Kaserne im Vatikan hat.

Nicht möglich ist in diesem Jahr die Mitgestaltung der Feier durch einen Gastkanton, auch auswärtige Gäste sind nicht zugelassen, teilte die Garde mit. Sichergestellt ist allerdings eine Live-Übertragung der Heiligen Messe am Vormittag und der Vereidigung am Nachmittag. Der Gottesdienst im Petersdom am 6. Mai beginnt um 7:30 Uhr, die Vereidigungszeremonie im Damasushof - bei Schlechtwetter in der Aula Paolo VI. – um 17 Uhr.

Letztes Jahr wurde die feierliche Vereidigung der Schweizergarde im Vatikan wegen der Pandemie auf Oktober verlegt. Am 6. Mai fand lediglich eine Kranzniederlegung statt. Das Datum des 6. Mai erinnert an die 147 Schweizergardisten, die bei der Plünderung Roms, dem sogenannten Sacco di Roma, 1527 für die Verteidigung von Papst Klemens VII. fielen.

(vatican news – gs)

 

13 April 2021, 15:04