Suche

Vatican News
Radio Vatikan wurde vor kurzem 90 Jahre alt Radio Vatikan wurde vor kurzem 90 Jahre alt 

Vorschau: Unsere nächsten Radio-Akademien

Sie gehören zu unseren beliebtesten Sendungen: Die „Radio-Akademien“ vom Sonntagabend bieten die Chance, ein interessantes Thema auch mal zu vertiefen. Und man kann sie bei uns auf CD bestellen. Hier lesen Sie, was wir demnächst an Themen planen.

Jeweils am Samstagabend legen im monatlichen Wechsel verschiedene Persönlichkeiten aus Kirche und Gesellschaft für unsere Sendung Unser Sonntag das Sonntagsevangelium aus. Die einzelnen Katechesen können Sie bei uns auf der Webseite nachlesen und nachhören.

April 2021: Radio-Akademie „Die Seligpreisungen“

Sie sind so etwas wie ein Selbstporträt Jesu – und sollten, wie Papst Franziskus befindet, als „Personalausweis“ eines jeden Christen angesehen werden: die Seligpreisungen Jesu. In unserer „Radio-Akademie“ legt der Papst die Seligpreisungen aus, und zwar auf manchmal recht originelle Weise… Eine Sendereihe von Silvia Kritzenberger.

Jeweils am Sonntagabend um 20.20 Uhr

„Unser Sonntag“ im April

Im April kommen die Kommentare für Unser Sonntag von Katharina Westerhorstmann. Die Theologin ist seit August 2020 Professorin der „Franciscan University of Steubenville“, (Ohio, USA) für den Campus in Gaming, Österreich. In ihrer Dissertation beschäftigte sich Westerhorstmann mit der Frauenfrage in Edith Steins philosophischem Werk, sie habilitierte sich an der Universität Bonn mit einem Werk über das Liebesgebot in der Moraltheologie und jüdischer Religionsphilosophie.

Jeweils am Samstagabend um 20.20 Uhr

Mai 2021: Radio-Akademie „BeRomSalem“

Rom. Jerusalem. Zwei heilige Städte - die trotzdem unterschiedlicher voneinander kaum sein könnten. Nikodemus Schnabel kennt sie beide: Der Benediktiner der Dormitio-Abtei auf dem Jerusalemer Zionsberg musste wegen der Corona-Einschränkungen die letzten Monate am Tiber verbringen. Dabei gingen ihm ganz neue Einsichten über die beiden Städte auf. In unserer Radio-Akademie erzählt er von seiner neuen Sicht auf JeRomSalem - mal witzig, mal nachdenklich, mal spirituell. Ein ganz anderer Zugang zu den Hauptstädten des Christentums... Und außerdem mengt sich noch eine dritte Stadt ins Gespräch: Berlin. Von ihr kommt das „Be-„ im Titel. Berlin hat allerdings mit Rom und Jerusalem nichts zu tun… oder etwa doch?

Jeweils am Sonntagabend um 20.20 Uhr

(vatican news – sk)
 

04 April 2021, 11:06