Suche

Vatican News
Franziskus 2014 mit der Queen und dem Duke of Edinburgh Franziskus 2014 mit der Queen und dem Duke of Edinburgh 

Papst-Beileid zum Tod von Prinz Philip

Auch Papst Franziskus kondoliert zum Tod von Prinz Philip. Der Ehemann von Queen Elisabeth II. ist am Freitag im Alter von 99 Jahren in London gestorben.

In einem Telegramm an die Queen von diesem Samstag spricht der Papst, der Elisabeth und Philip 2014 bei einer Audienz kennengelernt hatte, sein „herzliches Beileid“ aus. Er würdigt „Prinz Philips Einsatz für seine Familie, seinen Dienst an der Öffentlichkeit und sein Engagement für die Bildung und Förderung der künftigen Generationen“.

Zum Nachhören - was Kardinal Nichols zum Tod von Prinz Philip sagt

Das Telegramm aus dem Vatikan ist, wie in solchen Fällen üblich, von Kardinalstaatssekretär Pietro Parolin unterzeichnet. Queen Elisabeth ist auch Ehrenoberhaupt der anglikanischen Kirche.

Im Interview mit Radio Vatikan hat auch der katholische Kardinal von Westminster, Vincent Nichols, den verstorbenen Prinzgemahl gewürdigt. Philip sei eine der ersten Personen der Öffentlichkeit gewesen, die die Aufmerksamkeit auf das Thema Klimawandel gelenkt habe.

„Aber davon abgesehen bleibt er vor allem durch seine Loyalität und die humorvolle Erfüllung eines lebenslangen Dienstes in Erinnerung – das sind Qualitäten, die wir auch heute brauchen.“

(vatican news – sk)

10 April 2021, 12:16