Suche

Vatican News
Derzeit nicht zugänglich: Die Vatikanischen Museen Derzeit nicht zugänglich: Die Vatikanischen Museen 

Vatikanische Museen wieder geschlossen

„Wir informieren Sie, dass die Vatikanischen Museen seit Montag, 15. März 2021, für die Öffentlichkeit geschlossen bleiben“, teilte der Vatikanstaat diese Woche mit. Die Entscheidung folgt auf Maßnahmen, die Italien zur Eindämmung der Covid-19-Pandemie ergriffen hat.

Dies ist das dritte Mal, dass die großen Museen des Kleinstaates seit Beginn der Covid-19-Pandemie Anfang 2020 ihre Türen geschlossen haben. Die Museen, die zuletzt jeweils gut sechs Millionen Besucher pro Jahr verzeichneten, hatten vorläufig am 1. Februar 2021 wiedereröffnet. Nach 40 Öffnungstagen sind die Sixtinische Kapelle, die Raffael-Stanzen, die Galerie der Landkarten und alle übrigen Sammlungen seit Anfang der Woche erneut nicht mehr zugänglich.

Als der erste Lockdown am 9. März 2020 bekannt gegeben wurde, wurden die sieben Kilometer langen Gängen, in denen die Sammlungen des Heiligen Stuhls enthalten sind, geschlossen. Nach der Wiedereröffnung am 1. Juni schlossen die Museen am 6. November erneut für 88 Tage.

Die Schließung betrifft auch den päpstlichen Palast in Castel Gandolfo 25 Kilometer südöstlich von Rom. Die Region Latium wurde am 15. März in eine rote Zone versetzt.

(cath.ch - mg)

17 März 2021, 11:18