Suche

Vatican News
Papst Franziskus während seiner Mexiko-Reise 2016  Papst Franziskus während seiner Mexiko-Reise 2016  

Vatikan: Papst eröffnet am 19. März „Jahr zu Ehe und Familie"

Das von Papst Franziskus ausgerufene „Jahr zu Ehe und Familie“ wird mit einem Online-Symposium in Rom eröffnet. Der Papst ist per Video-Botschaft dabei; außerdem soll unter anderen auch der Leiter des Familien-Dikasteriums, Kardinal Kevin Farrell, sprechen. Auch Frauen stehen auf der Rednerliste.

Unter dem Motto „Unsere tägliche Liebe" geht es fünf Jahre nach dem Schreiben zu Ehe und Familie des Papstes, „Amoris laetitia" darum, noch einmal auf die verschiedenen Anliegen des nachsynodalen Schreibens hinzuweisen, erklärte der Vatikan diesen Mittwoch in seiner Ankündigung des Symposiums. Organisiert wird die Veranstaltung von der Vatikanbehörde für Ehe, Familie und Leben, der Diözese Rom und dem Theologischen Institut Johannes Paul II. für Ehe und Familie.

Das Symposium am 19. März findet online-statt und kann per Streaming verfolgt werden.

Frauen und Laien auf der Rednerliste

Unter den Referenten ist auch die am Dienstag neu ernannte Sekretärin der Päpstlichen Bibelkommission, die spanische Theologin Nuria Calduch-Benages. Ein Ehepaar, das an den Familiensynoden 2014/2015 teilnahm, soll ebenfalls zu Wort kommen.

Das „Jahr der Familie“

Im Dezember 2020, am Festtag der Heiligen Familie von Nazareth, hatte Papst Franziskus angekündigt, der Familie ein eigenes Jahr widmen zu wollen.  Das kirchliche „Jahr der Familie“ beginnt, so verfügte es der Papst damals, am 19. März (Josefstag) und endet mit dem 10. Welttreffen der Familien am 26. Juni 2022 in Rom.

(vatican news - sst)

10 März 2021, 17:11