Vatican News
Der Petersplatz erstrahlt auch im Coronajahr in weihnachtlichem Glanz Der Petersplatz erstrahlt auch im Coronajahr in weihnachtlichem Glanz  (Vatican Media)

Weihnachten 2020: Unsere Live-Übertragungen

Wie jedes Jahr hat Papst Franziskus zur Weihnachtszeit einen vollen Terminkalender. Wir übertragen die Feiern mit dem Papst wie immer live und mit deutschem Kommentar. Im Coronajahr 2020 wird es allerdings einige Änderungen geben.

So beginnt die Christmette aus dem Petersdom in Rom wegen der in Italien geltenden nächtlichen Ausgangssperre dieses Jahr bereits um 19.30 Uhr.

Der Segen „Urbi et orbi“

Eine weitere wichtige Änderung betrifft den Segen „Urbi et orbi“: Anders als zu Ostern wird ihn Papst Franziskus am ersten Weihnachtstag nicht aus dem Petersdom spenden, sondern aus der Benediktionsaula im Apostolischen Palast. Das teilte der Vatikan an diesem Dienstag mit. Um 12 Uhr wird Franziskus zunächst seine diesjährige Weihnachtsbotschaft vortragen und anschließend den Segen «Urbi et orbi» [Der Stadt (Rom) und dem Erdkreis] sprechen.

Bereits zu Ostern hatte Franziskus diesen Segen nicht wie sonst üblich von der Loggia des Petersdomes aus gesprochen. Stattdessen hielt er nach der Festmesse mit nur wenigen Gläubigen seine Osteransprache vor dem Hauptaltar im leeren Petersdom und spendete anschließend den Segen.

Die Mittagsgebete mit dem Papst

Das an Sonn- und Festtagen übliche Mittagsgebet des Angelus mit Ansprache des Papstes wird am 26./27. Dezember sowie am 1., 3. und 6. Januar nicht vom Fenster im dritten Stock des Apostolischen Palastes aus übertragen, sondern aus der Bibliothek des Apostolischen Palastes. Von dort aus hatte Franziskus zuletzt auch wieder die Videoansprachen der sonst üblichen Generalaudienz gehalten.

Wir übertragen wie immer ab 11.55 Uhr live und mit deutschem Kommentar.

Wo und wann wir übertragen

Radio Vatikan / Vatican News überträgt die Christmette mit Papst Franziskus am 24. Dezember ab 19.25 Uhr im Livestream auf der Webseite vaticannews.de; den Segen „Urbi et orbi“ am 25. Dezember ab 11.55 Uhr. Man kann uns auch über Facebook, Youtube und unsere Partnersender mitverfolgen: EWTN und k-TV, Radio Horeb, Radio Gloria, Radio Maria Österreich und Radio Maria Schweiz.

(kath.ch/vaticannews - skr)

22 Dezember 2020, 13:15