Suche

Vatican News
Die neue Website von Vatican News in hebräischer Sprache Die neue Website von Vatican News in hebräischer Sprache 

Vatican News jetzt auch auf Hebräisch

Vatican News stockt sein Sprachangebot auf. Mit der neuen Website auf Hebräisch, die an diesem Donnerstag lanciert wurde, berichtet das vor drei Jahren eingeweihte multimediale Informationsportal des Heiligen Stuhls nun in 36 Sprachen über den Vatikan und die Weltkirche.

„Die hebräische Sprache ist eine symbolisch wichtige Sprache für uns Christen, weil sie zu den Sprachen gehört, die an der Wurzel der Geschichte der Kirche stehen: zusammen mit Griechisch und Aramäisch ist es die Sprache der Heiligen Schrift“, stellt der lateinische Patriarch von Jerusalem, Pierbattista Pizzaballa, in einer Botschaft zum Start der neuen Website fest. Kommuniziert werde allerdings in zeitgenössischem Hebräisch, einer Sprache, die in der Neuzeit wiederbelebt wurde, aber direkt mit der Sprache der Patriarchen, Propheten und Könige der Antike und des jüdischen Volkes zur Zeit Jesu verbunden ist, präzisiert er.

In seiner Botschaft zeichnet der lateinische Patriarch von Jerusalem die Bemühungen nach, die die Kirche seit dem Zweiten Vatikanischen Konzil unternommen hat, um ihre freundschaftlichen Beziehungen zum jüdischen Volk zu betonen und zum „Aufbau einer besseren Welt beizutragen“. Explizit erinnert er an symbolische Momente wie die Besuche der Päpste in Synagogen in verschiedenen Teilen der Welt, Treffen mit Vertretern des jüdischen Volkes, Besuche im Heiligen Land, an der Klagemauer und in der Holocaust-Gedenkstätte Yad Vashem.

Papst-Einladung zu Versöhnung und Vergebung erklingt nun auch auf Hebräisch

Papst Franziskus habe oft an die Völker der Region und ihre Führer appelliert, Lösungen für die regionalen Konflikte zu finden, die die Region daran hinderten, in Frieden zu leben, stellt Pizzaballa fest und betont, wie wichtig es sei, dass „diese Einladung zur Versöhnung und Vergebung – eine Einladung, die den Dienst der Ortskirchen des Heiligen Landes kennzeichnet und auf dem Leben und der Sendung Jesu beruht – auch in hebräischer Sprache erklingt.“

Die hebräische Sprache ist der Kommunikationswelt des Heiligen Stuhls allerdings keineswegs fremd: ihr Debüt konnte sie auf der Website von Radio Vatikan bereits im Oktober 2010 feiern – und zwar aus Anlass der Sonderversammlung der Bischofssynode für den Nahen Osten. Und nun kann dank des Engagements und der Zusammenarbeit mit dem Lateinischen Patriarchat und dem Vikariat St. Jakob in Jerusalem ein neues Kapitel aufgeschlagen werden.

(vatican news - skr)

17 Dezember 2020, 11:15