Suche

Vatican News
Nuntii Latini - Die XXIV mensis novembris MMXX Nuntii Latini - Die XXIV mensis novembris MMXX 

Nuntii Latini - Die XXIV mensis novembris MMXX

Jede Woche frisch: Unsere Nachrichten auf Latein. Gero P. Weishaupt übersetzt für Vatican News ausgewählte Meldungen unseres Programms.

Canonizatio Ioannis Pauli II non praematura fuit
„Canonizatio Ioannis Pauli II non praemature peracta est.“ His verbis usus est Camillus Ruini prior Cardinalis Curialis emeritus, a diurnario ephemeridis Italianae „Il Filgio“ percontatus.  Licet Bendictus XVI normae terminorum ad processum beatificationis incipiendum lderogavisset, tamen normas, cum processus canonizationis perageretur, observatas esse. Praeterea processum cito absolutum esse, cum mox de miraculis relatum fuisset, quae Summo Pontifice Sancto intercedente facta fuissent (20.11.2020).

 

Cardinalis nominatus ordinationi epicopali renuntiavit
Vir religiosus nomine Ranierus Cantalamessa, qui a Summo Pontifice Francisco Cardinalis constitutus est, ordinationem episcopalem non recipiet. … Cardinalatus, qui cum ordinatione episcopali non coniunctus est, signum grati affectus habetur, cum pater Cantalamessa per plura decennia munere Concionatoris Domus Pontificalis fungeretur. In hoc exercendo et Adventus et Quadragesimae tempore coram moderatoribus Institutorum Curiae Romanae conciones sprituales habere, feria sexta marioris hebdomadae eis Sacrarum Scripturarum explanationem in Basilica Vaticana tradere solet.

Übersetzung:

24. November 2020

„Heiligsprechung Johannes Pauls II. war nicht voreilig“
„Die Heiligsprechung von Papst Johannes Paul II. ist nicht voreilig durchgeführt worden.“ Das sagte der emeritierte Kurienkardinal Camillo Ruini der italienischen Zeitung Il Foglio.  … Benedikt habe zwar die eigentlich vorgeschriebenen Wartefristen für die Aufnahme des Seligsprechungsverfahrens aufgehoben, so der Kardinal. Dennoch seien beim Selig- und Heiligsprechungsprozess alle einschlägigen Regeln eingehalten worden. Außerdem sei es schnell gegangen, weil schon bald Berichte über Wunder eingingen, die auf die Fürsprache des verstorbenen Papstes geschehen seien.

Ernannter Kardinal verzichtet auf Bischofsweihe
Der von Papst Franziskus zum Kardinal ernannte Ordensmann Raniero Cantalamessa wird nicht zum Bischof geweiht. ... Die Kardinalswürde, die nicht mit der Bischofsweihe verbunden ist, wird als Zeichen des Dankes für Cantalamessas jahrzehntelange Tätigkeit als Päpstlicher Hausprediger gewertet. Als solcher hält der Ordensmann jeweils im Advent und in der Fastenzeit geistliche Vorträge für die Kurienspitzen, am Karfreitag auch die Predigt im Petersdom. (19.11.2020)

24 November 2020, 11:48