Suche

Vatican News
Die LEV - mit neuem Webauftritt Die LEV - mit neuem Webauftritt 

Vatikanverlag LEV schaltet neue Website frei

Die Reform der vatikanischen Medienlandschaft ist um einen Mosaikstein reicher: Der Vatikanverlag LEV (Libreria Editrice Vaticana) hat seine neue Webseite freigeschaltet.

Auf www.libreriaeditricevaticana.va informiert die Anstalt unter anderem über neue verlegerische Vorhaben, bietet Vorab-Auszüge aus in Kürze erscheinenden Büchern und Videointerviews mit Autoren. Das Portal ist auf Italienisch und Englisch gehalten.

Neu ist unter anderem eine Unterseite zum Newsletter des Vatikanverlags, der von Zeit zu Zeit über bevorstehende Termine und Neuigkeiten informiert. Links finden sich unter anderem auf das Portal Vatican News und die Social-Kanäle von Papst Franziskus. Ziel ist es, „allen einen Zugang zu diesem Bereich des Nachdenkens der Kirche zu ermöglichen”, zitiert eine Pressemitteilung der LEV den Verlagsleiter Giulio Cesareo.

Die derzeit laufende vatikanische Medienreform bündelt sämtliche Einheiten am Heiligen Stuhl, die der Kommunikation dienen, unter dem Dach des Dikasteriums für Kommunikation. Dazu gehören unter anderem Vatican News/Radio Vatikan, die Zeitung L´Osservatore Romano, die sich soeben einem Relaunch unterzogen hat, der Pressesaal, die LEV und die Vatikandruckerei. Mit rund 600 Angestellten ist die Medienbehörde die personell größte Abteilung der Römischen Kurie.

 

(vatican news – gs)

05 Oktober 2020, 11:18