Suche

Vatican News

Vatikan eröffnet Apotheke neu

Nach sieben Monaten Renovierung hat an diesem Montag die Vatikan-Apotheke wieder geöffnet. Statt in einem Container wie in den vergangenen Monaten sind die Medikamente im Papst-Staat nun in einem modernen, umweltfreundlichen Verkaufslokal zu beziehen.

Gudrun Sailer und Nicola Gori - Vatikanstadt

Erneuert wurden unter anderem die Böden, die Decke, die Beleuchtung, die Fenster und das Mobiliar, berichtet die Vatikanzeitung „L´Osservatore Romano“. Viel Wert legte der vatikanische Bauherr auf ein angenehmes Ambiente und auf die ökologische Nachhaltigkeit des restaurierten Verkaufslokals. Die neu angeschafften Geräte helfen beim Energiesparen und senken damit auch die Kosten, schreibt das Blatt.

Hier zum Hören:

Überhaupt waren die Umbauarbeiten nötig geworden, um die gesamte Apotheke technisch wieder auf die Höhe der Zeit zu bringen und die Fläche besser zu nutzen. Rund 2.000 Menschen steuern die Vatikan-Apotheke täglich an, in den vergangenen Jahren kam es zu Wartezeiten von 30 Minuten und länger.

Mehr Effizienz bringt der aus Deutschland stammende Apothekenroboter Bd Rowa, der bereits vor einem Jahr seinen Dienst aufnahm. Er hat nun sechs statt zwei Ausgabekanäle, über die er die gewünschten Medikamente in nicht mehr als acht Sekunden auf den Verkaufstresen befördert, zitiert die Zeitung den Leiter der Vatikan-Apotheke, Bruder Binish Thomas Mulackal aus Indien.

Moderne Apotheke in einem 90 Jahre alten Bau

Die Covid-19-Pandemie hat den Umbau der Apotheke beschleunigt. Der sogenannte Palazzo del Belvedere aus den frühen 1930er Jahren, in dem sie sich befindet, war ursprünglich nicht für die Unterbringung eines Verkaufslokals geschaffen, so dass ein Umbau aufgrund des Alters der Räumlichkeiten notwendig war. Die letzte größere Erweiterung war 1989 erfolgt.

Die Apotheke liegt im „Geschäftsviertel“ des Vatikanstaates nördlich des Petersplatzes. Sie steht nicht nur Vatikanmitarbeitenden und ihren Angehörigen offen, sondern grundsätzlich allen Interessierten, die an der Staatsgrenze ein ärztliches Rezept vorweisen. Ihre Gesamtfläche beträgt 1.000 Quadratmeter einschließlich der unterirdischen Magazine, Büros und einer Kosmetikabteilung. Vorrätig sind an die 40.000 Arzneien und verwandte Produkte wie Nahrungsergänzungsmittel, Hygieneartikel sowie im Vatikan selbst hergestellte Seifen und Parfums. Rund 65 Mitarbeitende sind hier beschäftigt: Apotheker und Apothekerinnen, Ordensmänner der Barmherzigen Brüder, denen die Vatikan-Apotheke seit ihrer Gründung 1874 anvertraut ist, Kosmetik-Verkäuferinnen, Lagerarbeiter und Verwaltungsangestellte.

(or/vatican news)

 

03 August 2020, 13:26