Suche

Vatican News
Symbolbild Symbolbild 

#sendyourhug: „Alle alten Menschen sind deine Großeltern“

Eine neue Kampagne für die intensivere Kontaktpflege mit alten Menschen hat das Dikasterium für Laien, Familie und das Leben ins Leben gerufen. Unter dem sinngemäßen Titel: „Alle alten Menschen sind deine Großeltern“ lädt das Dikasterium die jungen Menschen dazu ein, kreativ und mit Fantasie trotz der Coronabeschränkungen den Kontakt mit Senioren aus der eigenen Familie – aber nicht nur – zu halten.

#sendyourhug ist der Hashtag, der die Kampagne begleitet, die sich direkt auf die Worte von Papst Franziskus bei seinem jüngsten Mittagsgebet bezieht.

Die Coronavirusbeschränkungen, die besonders alte Menschen isolierten, hätten die bereits fragilen Generationenbande zwar weiter geschwächt, doch dies dürfe nicht heißen, dass man für die alten Menschen ein Schicksal der Einsamkeit und Verlassenheit akzeptiere, so die Mahnung des Dikasteriums. Junge Menschen aus aller Welt seien deshalb eingeladen, alten und einsamen Menschen gegenüber ein Zeichen der Zuneigung und Verbundenheit zu setzen.

Serenaden gegen die Einsamkeit

Bischofskonferenzen weltweit hätten in den vergangenen Monaten mit Kreativität und Fantasie daran gearbeitet, dass die kirchliche Gemeinschaft alten Menschen auch über die sozialen Kommunikationsmittel Nähe zeigen könne, berichtet das Dikasterium in dem Vorstellungstext der Kampagne. Auch Nachrichten von „Serenaden“, die junge Menschen in Altenheimen aufführten, um die alten Menschen ein wenig aus ihrer Einsamkeit zu reißen, hätten das Dikasterium erreicht, heißt es weiter.

Dort, wo ein persönlicher Besuch aufgrund der Corona-Pandemie nach wie vor nicht möglich sei, sollten die jungen Menschen also der Einladung des Papstes folgen und den alten Menschen ihrer Gemeinde wenigstens ein virtuelles Zeichen der Zuneigung schicken – sei es über einen Telefon- oder Videoanruf oder über Kurznachrichten. Doch wo immer möglich, solle der virtuellen so schnell wie öglich auch eine physische Umarmung folgen, so der Wunsch des Dikasteriums.

Die originellsten Initiativen, die unter dem Hashtag #sendyourhug gesammelt werden, sollen über die Social Media des Dikasteriums @laityfamilylife verbreitet werden. Die Hoffnung, die mit der Kampagne verbunden sei, entspreche derjenigen des Papstes, der in einem Vorwort (des Buches „La sagezza del Tempo“, Übs. „Die Weisheit der Zeit“ Anm.) geschrieben hatte, er wünsche sich „eine Welt, die eine neue Umarmung zwischen Jungen und Alten lebt.“

(vatican news - cs)

 

27 Juli 2020, 15:46