Suche

Vatican News
Die Teilnehmer der Vollversammlung des Einheitsrats in Audienz bei Papst Franziskus, Archivbild vom 28.09.2018 Die Teilnehmer der Vollversammlung des Einheitsrats in Audienz bei Papst Franziskus, Archivbild vom 28.09.2018  (Vatican Media)

Vatikan: Neue Mitglieder für den Einheitsrat

Papst Franziskus hat neue Mitglieder für den Rat zur Förderung der Einheit der Christen ernannt. Wie der Vatikan am Samstag mitteilte, berief er den US-Kardinal und Erzbischof von Newark Joseph William Tobin (68), den aus Malta stammenden Kurienbischof Mario Grech (63) sowie die Bischöfe Paulo Cezar Costa (52) aus Brasilien, Paul Rouhana (54) aus dem Libanon und Richard Kuuia Baawobr (61) aus Ghana in das Ökumene-Dikasterium.

Wie bereits am Freitag bekannt geworden war, hatte Papst Franziskus den deutschen Magdeburger Bischof Gerhard Feige für ein weiteres Quinquiennium bestätigt. Weitere bisherige Mitglieder und Berater aus dem deutschsprachigen Raum sind Kardinal Rainer Maria Woelki von Köln (Mitglied) sowie die als Berater tätigen Universitätsprofessoren Eva-Maria Faber (Chur), Barbara Hallensleben (Fribourg), Wolfgang Thönissen (Paderborn) und Dietmar W. Winkler (Salzburg).

Ausgeschieden sind laut der Internetseite des Rats die Kardinäle Sean Baptist Brady (80) aus Irland und Gerhard Ludwig Müller (72) aus Deutschland sowie die Bischöfe Carlos Jose Nanenz (73) aus Argentinien, Paul Nabil El-Sayah (80) aus dem Libanon, Josaphat Louis Lebulu (78) aus Tansania und Cyprien Mbuka (76) aus der Demokratischen Republik Kongo.

Als neue Berater des Ökumene-Rats nahm der Papst die Kurienerzbischöfe Giacomo Morandi (54), seines Zeichens Sekretär der Glaubenskongregation, und Giorgio Demetrio Gallaro (72) aus der Ostkirchenkongregation auf.

(kna/vaticannews - cs)

04 Juli 2020, 15:01