Suche

Kunst die tröstet
Vatican News

Vatikanische Museen. Die Schönheit vereint uns #41

Schönheit schafft Gemeinschaft, bringt uns ferne Völker nah, vereint Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft. Papst Franziskus hat bei mehr als einer Gelegenheit dem Wunsch Ausdruck gegeben, die Vatikanischen Museen mögen „ein lebendiges Haus sein, in dem man merkt, dass die Kirche niemanden ausgrenzt.“ Die Kirche hat die Universalität der Frohbotschaft schon immer in die Sprache der Kunst übersetzt. Grund genug, in diesem dramatischen historischen Moment der Ungewissheit und Isolation diese Initiative entstehen zu lassen, für die die Vatikanischen Museen gemeinsam mit Vatican News verantwortlich zeichnen: die Meisterwerke der vatikanischen Sammlungen, kommentiert mit den Worten der Päpste.

Bartolomeo Montagna (um 1450-1523); Muttergottes mit Kind; Öl auf Leinwand; um 1503; Vatikanische Museen; Pinakothek ©Musei Vaticani

© Musei Vaticani
© Musei Vaticani

    „O barmherzige und fromme Mutter, deren Herz vom Schwert des Schmerzes durchbohrt wurde; hier auf Golgotha, der Leidensstätte deines Sohnes Jesus, stehen auch wir armen Kranken neben Dir. Erwählt zur erhabenen Gnade des Leidens und mit dem Wunsch, dass auch in uns ergänzt werde, was an den Leiden Christi noch fehlt, um seines Leibes willen, der die Kirche ist, weihen wir Dir unsere Person und unsere Leiden, damit Du sie auf dem Altar des Kreuzes deines göttlichen Sohnes darbringst. Nimm, oh traurige Mutter, diese unsere Weihe an und pflanze in unsere Herzen die Hoffnung ein, dass wir- so wie wir am Leiden Christi teilhaben - auch an seinem Trost teilhaben können, im irdischen und im ewigen Leben. Amen.“

(Pius XII. – Weihe der Kranken an Maria – 9. Oktober 1957)

#dieschoenheitvereintuns
Instagram: 
@vaticanmuseums @vaticannews 
Facebook: @vaticannews

von Paolo Ondarza

(vatican news-skr)

09 Mai 2020, 06:46