Vatican News
Vatican News - Radio Vatikan Vatican News - Radio Vatikan 

Vatikan: Radioprogramm nun in allen Sprachen per App empfangbar

Neues von Radio Vatikan: Eine nun freigeschaltete App ermöglicht das Hören aller Rundfunk-Programme in 34 Sprachen, auch auf Tune-In sind unsere Sendungen jetzt abrufbar. Ebenfalls neu ist das Online-Archiv von Radio Vatikan mit Zugriff auf Artikel von 2003 bis 2017.

Die Radio-Vatikan-Nachrichten des Tages in 34 Sprachen unseres Rundfunksenders sind nun über unsere App „Radio Vaticana“ zugänglich. Darüber lassen sich unsere Programm Sprache für Sprache nach Sendeschema live mithören oder zeitversetzt nachhören; die beiden deutschsprachigen Radiomagazine beginnen um 16 Uhr und um 20:20 Uhr römischer Zeit. Auch Liveübertragungen von Papst-Events und Heiligen Messen laufen fortan über die neue App. Die ältere Anwendung „Vatican Audio", die eigens für Übertragungen gestaltet worden war, wird nicht mehr unterstützt.  

Die neue App ist im App-Store oder bei Google-Play unter dem Namen „Radio Vaticana“ (nicht Radio Vatikan) zu finden. Unter demselben Namen können Sie unsere Radiosendungen nun auch auf der globalen Radio-App „Tune-In" hören, die deutschsprachigen Programme finden sich auf dem Kanal „Radio Vaticana 1".

Weiterhin gibt es unsere bewährte App „Vatican News". Darüber lassen sich die aktuellen Artikel der einzelnen Sprachredaktionen für den Smartphone-Bildschirm aufbereitet lesen. Beide Apps, „Vatican News" wie „Radio Vaticana“, sind auch auf Deutsch verfügbar, das - neben Italienisch, Spanisch, Englisch, Französisch und Portugiesisch - zu den sechs größten Sprachen der vatikanischen Medien zählt. 

Auf unserer Homepage finden Sie eine Übersicht über die Kurzwellenfrequenzen (außerhalb Europas), auf denen Radio Vatikan zu empfangen ist.

Neu: Online-Archiv von Radio Vatikan

Darüber hinaus gewährt das nun ebenfalls freigeschaltete Online-Archiv von Radio Vatikan Zugriff auf geschriebene Artikel, die seit 2003 und vor dem Relaunch von Radio Vatikan zu Vatican News im Dezember 2017 auf unserer Website erschienen sind. Die Einstiegsseite bietet eine Wahlmöglichkeit zwischen den aktuellen (Vatican News) und den älteren Beiträgen (Radio Vatikan). Die Browser-Adresse ist: http://www.radiovaticana.va/landingpage/

Youtube, Facebook, Newsletter

In dieser Zeit der Pandemie gibt es ein eigene Sammelseite auf Vatican News für alle Artikel zum Thema COVID-19. Diese finden Sie in der oberen Leiste auf unserer Homepage. Dort lässt sich auch unser Youtube- und Facebook-Kanal abonnieren, um auch kurzfristig angesetzte Events nicht zu verpassen. Außerdem verweisen wir auf unseren kostenlosen Newsletter, der einmal täglich Nachrichten, Radiobeiträge, Podcasts, Papstvideos und Papstreden gebündelt ins Haus bringt. 

Vatikanische Medienreform

Die päpstlichen Medien durchlaufen im derzeitigen Pontifikat eine Reform, die erste tiefgreifende Neuorganisation ihrer langen Geschichte, die mit der Zeitung „L´Osservatore Romano" 1861 begann. Der 1929 gegründete Sender Radio Vatikan wanderte zusammen mit den übrigen Medieneinheiten des Heiligen Stuhles zum neu geschaffenen Dikasterium für die Kommunikation und firmiert seit Dezember 2017 unter dem Dach der Multimedia-Website „Vatican News". Die ausgestrahlten Radioprogramme blieben weitgehend unberührt. Sie liefen vorübergehend ebenfalls unter den Namen „Vatican News", sind aber seit einiger Zeit wieder in „Radio Vatikan" zurückbenannt. 

(vatican news - mg/gs)

06 Mai 2020, 11:56