Suche

Vatican News
Absperrungen vor dem Petersplatz Absperrungen vor dem Petersplatz 

Vatikan: Neunte Corona-Infektion

Im Vatikan ist ein weiterer Fall von COVID-19 aufgetreten. Die betroffene Person sei im Krankenhaus in Behandlung gewesen und stehe unter Beobachtung, teilte Vatikansprecher Matteo Bruni am Montagabend mit.

Der Angestellte sei in den vergangenen Wochen an einem einzigen Tag an seinem Arbeitsplatz gewesen. Nach dem positiven Testergebnis habe der Vatikan die entsprechenden Räume desinfiziert und alle Personen getestet, die mit dem Infizierten im Kontakt gewesen seien, wobei kein weiterer Verdachtsfall aufgetreten sei, hieß es weiter.

Papst Franziskus hat den Angestellten beim Heiligen Stuhl und im Vatikanstaat so weit wie möglich Heimarbeit verordnet. Die Büros arbeiten weiter im Dienst der Weltkirche, allerdings ohne Publikumsverkehr und im Schichtbetrieb. Physische Anwesenheiten in den päpstlichen Behörden sind auf das notwendige Minimum zurückgefahren.

Rein rechnerisch ist der Vatikan mit inzwischen neun Covid-19-Fällen der Staat mit der höchsten Infektionsrate der Welt. Im Vatikanstaat leben nur rund 500 Personen. Die Zahl der Angestellten ist etwa zehnmal so hoch. Ein Todesfall durch das Coronavirus unter den päpstlichen Bediensteten wurde bisher nicht verzeichnet.

(vatican news - gs)

20 April 2020, 18:24