Suche

Vatican News
Atemmasken trocknen auf einer Wäscheleine in Rom Atemmasken trocknen auf einer Wäscheleine in Rom 

Kampf gegen Corona: Vatikan dankt China für Unterstützung

Die Vatikan-Apotheke bekommt im Kampf gegen das Corona-Virus Unterstützung aus China. Über das chinesische Rote Kreuz und eine staatlich anerkannte, katholische Stiftung aus der Provinz Hebei gelangte jetzt eine Großspende von medizinischer Ausrüstung in den Vatikan.

Das bestätigte Papstsprecher Matteo Bruni. Der Heilige Stuhl wisse die „großzügige Geste“ zu schätzen und sei „den Bischöfen, den katholischen Gläubigen, den Institutionen und allen anderen chinesischen Bürgern dankbar für diese humanitäre Initiative“.

China und der Vatikan unterhalten seit Jahrzehnten keine diplomatischen Beziehungen. Sie konnten sich aber unlängst auf ein provisorisches Abkommen zur Ernennung von Bischöfen einigen, das demnächst zur Überprüfung ansteht.

Masken mit Papstwappen

Unter Bürgern und Angestellten des Vatikans gibt es bislang acht bestätigte Corona-Infektionen; der Papst und seine engsten Mitarbeiter sind bislang nicht betroffen. Schon vor einer Woche hatte China 100.000 Schutzmasken an den Vatikan geschickt. Ende Januar hatte wiederum der Vatikan über 600.000 (mit einem Papstwappen versehene) Schutzmasken an China gespendet.

(vatican news – sk)
 

09 April 2020, 15:54