Suche

Vatican News
Krajewski (r.) und Marini am Grab Johannes Pauls Krajewski (r.) und Marini am Grab Johannes Pauls 

Vatikan: Eine Messe für Johannes Paul II.

Genau 15 Jahre nach dem Tod des polnischen Papstes haben Kardinal Konrad Krajewski und Erzbischof Piero Marini eine Messe am Grab Johannes Pauls II. (1978-2005) im Petersdom gefeiert.

Krajewski, derzeit Almosen-Verantwortlicher des Vatikans, stammt ebenfalls aus Polen. Er arbeitete zur Zeit Johannes Pauls im Liturgischen Büro des Vatikans und nahm auch an dessen letzter Auslandsreise in den französischen Marienwallfahrtsort Lourdes teil.

Marini leitet derzeit das Komitee für die Eucharistischen Weltkongresse; er war der Zeremonienmeister Johannes Pauls. Die beiden Geistlichen konzelebrierten am Donnerstag in der Sebastians-Kapelle von Sankt Peter, in der sich das Grab des hl. Johannes Paul II. befindet.

Franziskus plant Gedenk-Messe in St. Peter am 17. Mai

Den Corona-Umständen geschuldet war es, dass an der Messe kaum Gläubige von außen teilnehmen können. Das soll am 17. Mai, wenn nur irgend möglich, anders sein: Da will Papst Franziskus in der Peterskirche eine Messe zum Andenken an seinen Vorgänger zelebrieren. Im Mai jährt sich zum 100. Mal die Geburt des Wojtyla-Papstes in der polnischen Kleinstadt Wadowice.

Noch ist aber ungewiss, ob bis zum 17. Mai die Maßnahmen gegen Corona, die im Vatikan gelten, wieder gelockert werden können. Dem italienischen Modell entsprechend, hat der Vatikan seine Maßnahmen gerade bis zum 13. April (Ostermontag) verlängert. Bis dahin bleibt auch der Petersdom geschlossen. Eine weitere Verlängerung der Maßnahmen ist sehr wahrscheinlich.

(vatican news – sk)
 

03 April 2020, 19:09