Vatican News
Kardinal Angelo Comastri als Vorbeter im Petersdom Kardinal Angelo Comastri als Vorbeter im Petersdom  (ANSA)

Aus dem geschlossenen Petersdom: Mittags der Rosenkranz

Fast drei Wochen ist der Petersdom für die Öffentlichkeit geschlossen – aber er wird zum Gebet genutzt. Kardinal Angelo Comastri, Erzpriester der päpstlichen Basilika im Vatikan, leitet von Mittwoch bis vorerst Samstag dieser Woche jeweils um 12 Uhr das Rosenkranzgebet. Vatican News überträgt per Livestream.

Comastri, der Vikar des Papstes für die Vatikanstadt, wirkt als Vorbeter. Einige Vatikanangestellte beten mit ihm, Chor und Orgel wirken mit. Auf den Angelus um 12 Uhr folgt der Rosenkranz, die Lauretanische Litanei und das Salve Regina. Eine mit Blumen geschmückte Marienstatue ist aus diesem Anlass im Bereich des Kathedra-Altares aufgestellt. Comastri wird darüber hinaus am kommenden Sonntag um 10:30 die Heilige Messe im Petersdom feiern, die Vatican News ebenfalls per Livestream überträgt. 

Wegen der Gefahr der Ansteckung mit dem Corona-Virus hatte der Vatikan am Dienstag entschieden, Petersdom und Petersplatz zu schließen. Viele Gläubige in Rom hatten diese Maßnahme mit Bestürzung aufgenommen. Die Basilika des Papstes im Vatikan ist üblicherweise an allen Tagen des Jahres geöffnet und musste etwa auch während des II. Weltkriegs niemals schließen.

Die Kirchen Italiens stehen offen. Allerdings sind nach einer Weisung der Italienischen Bischofskonferenz (CEI) bis 3. April, dem Freitag vor Palmsonntag, alle öffentlichen Gottesdienste ausgesetzt.

(vatican news – gs)

11 März 2020, 15:17