Suche

Vatican News
Kardinal Philippe Nakellentuba Ouédraogo 2019 bei einem Besuch in unserer Redaktion Kardinal Philippe Nakellentuba Ouédraogo 2019 bei einem Besuch in unserer Redaktion 

Burkina Faso: Kardinal Ouédraogo mit Corona infiziert

Der Erzbischof von Ouagadougou, Kardinal Philippe Ouédraogo, ist am Corona-Virus erkrankt. Das Bistum teilte am Dienstagabend mit, der 75-Jährige sei in ein Krankenhaus eingeliefert worden.

Stefan von Kempis – Vatikanstadt

Ouedraogo ist der zweite Kardinal, der sich mit dem neuen Corona-Virus infiziert hat. Auch der italienische Kardinal Angelo De Donatis wurde, wie am Montagabend bekannt wurde, positiv auf das Virus getestet; der Generalvikar des Papstes für das Bistum Rom liegt in der Gemelli-Klinik der italienischen Hauptstadt. Unlängst ist ein italienischer Missionsbischof als erster katholischer Bischof, soweit bekannt, am Corona-Virus verstorben.

Der Generalvikar von Ouagadougou teilte mit, Kardinal Ouédraogo habe ihn gebeten, „das Volk Gottes zu beruhigen“. „Er lädt euch ein, im Gebet mit ihm und allen anderen Kranken vereint zu sein und auch an die zu denken, die sich um die Kranken kümmern“, so der Generalvikar in einer Erklärung.

Zweiter infizierter Kardinal

Ouédraogo ist seit 2009 Erzbischof der Hauptstadt von Burkina Faso; Papst Franziskus erhob ihn 2014 zum Kardinal. Er ist Mitglied der Gottesdienst-Kongregation und leitet seit Juli letzten Jahres den Verband der Bischofskonferenzen von Afrika und Madagaskar (Secam).

(vatican news)
 

31 März 2020, 18:21