Vatican News

1-Minuten-Video: Blick in Vatikan-Archive, die bald geöffnet werden

Am 2. März gibt der Vatikan seine Archive für die Zeit des Pontifikats von Papst Pius XII. (1939-1958) frei. Wir haben uns dort schon einmal mit der Videokamera umsehen dürfen.

Vor der Öffnung, die Papst Franziskus wiederholt in Aussicht gestellt hatte, haben Vatikan-Archivare die Bestände in neun Jahren Arbeit katalogisiert. Dies hatte Papst Benedikt XVI. (2005-2013) angeordnet. Wegen des langen Pontifikates von Pius XII. und wegen der Kriegsjahre sind aus seiner Amtszeit sehr viele Dokumente enthalten, kompetente Schätzungen sprechen von über zwei Millionen Dokumenten.

Geöffnet wird nicht nur das Vatikanische Apostolische Archiv, das bis Oktober „Vatikanisches Geheimarchiv" hieß. Auch die Archive der Glaubenskongregation und anderer Kurienbehörden, etwa der Missionskongregation, öffnen ihre Bestände für die Forschenden.

(vatican news)

21 Februar 2020, 13:48