Suche

Vatican News
Nuntii Latini - Die XXI mensis ianuarii MMXX Nuntii Latini - Die XXI mensis ianuarii MMXX 

Nuntii Latini - Die XXI mensis ianuarii MMXX

Jede Woche frisch: Unsere Nachrichten auf Latein. Gero P. Weishaupt übersetzt für Vatican News ausgewählte Meldungen unseres Programms.

“Irrata iudicia”  inter Cardinalem Sarah et Benedictum XVI ablata sunt
Robertus Cardinalis Sarah, postquam publicatione cuiusdam articuli a Benedicto XVI confecti turbationes ortae sunt, in medium protulit se et Papam emeritum in concordiam reductos esse. Postquam Papa emeritus XCII anno natus tempore vespertino diei Veneris (feria sexta) visitavit, brevis verbis scripsit eos „nulla“ habere „irrata iudicia“. 

De iis, quae a Benedicto XVI de sacerdotio coelibatuque scripta sunt
In sua commentatione, cui titulus “De sacerdotio catholico” est, Papa emeritus coelibatum sacerdotum  Vetere quidem nisus Testamento explanavit, sed concessit nostris temporibus difficile esse rationes reddere. De quaestione, utrum fieri posset, ut viri probati ad ordinationem admitterentur, ut mense Octobri in Synodo de regionibus Amazoniae in Civitate Vaticana habita est disputatum, tacitum est.

Franciscus Papa subsecretaria Secretariatus Status vocavit
Summus Pontifex Franciscus annuntiationem ad verum perduxit se plus mulierum vocaturum, ut munera ducendi exercerent. Nam primum in historia Secretariatus Status inde ab hoc tempore hoc munere  mulier fungitur. Sedes Apostolica nominationem die Mercurii (die quarta) notum fecit.

Übersetzung:

21. Januar 2020

„Keine Missverständnisse“ mehr zwischen Kardinal Sarah und Benedikt XVI. 
Nach Irritationen um eine Veröffentlichung von Benedikt XVI. hat Kurienkardinal Robert Sarah sein Einvernehmen mit dem ehemaligen Papst bekundet. Es gebe „keinerlei Missverständnisse“ zwischen ihnen, twitterte Sarah nach einem Besuch bei dem 92-Jährigen am Freitagabend. (18.1.2020)

Was Benedikt XVI. über Priestertum und Zölibat schrieb
In seinem Aufsatz mit dem Titel „Das katholische Priestertum“ entwickelt der ehemalige Papst die priesterliche Ehelosigkeit aus dem alttestamentlichen Priestertum heraus, räumt aber auch Begründungsprobleme in der Gegenwart ein. Auf eine mögliche Weihezulassung für verheiratete Männer, wie sie im Oktober auf der Amazonien-Synode im Vatikan diskutiert wurde, geht der Text nicht ein. (15.1.2009)

Franziskus beruft Untersekretärin für Staatssekretariat
Papst Franziskus macht ernst mit seiner Ankündigung, mehr Frauen in vatikanische Führungspositionen zu holen: Erstmals in der Geschichte des Staatssekretariats wird es ab sofort eine Untersekretärin geben. Der Vatikan gab die Ernennung an diesem Mittwoch bekannt. (15.1.2020).

21 Januar 2020, 15:30