Suche

Vatican News
Nuntii Latini - Die 17 mensis decembris 2019 Nuntii Latini - Die 17 mensis decembris 2019 

Nuntii Latini - Die 17 mensis decembris 2019

Jede Woche frisch: Unsere Nachrichten auf Latein. Gero P. Weishaupt übersetzt für Vatican News ausgewählte Meldungen unseres Programms.

„De anniversario quinquagesimo tuae ordinationis sacerdotalis bona exoptamus tibi, Papa Francisce!“
Gratulationes ex toto mundo missae ad Papam Franciscum pervenerunt die Veneris seu sexta, qua anniversarium quinquagesimum ordinationis sacerdotalis suae recoluit. Collegii Cardinalium decanus, Angelus Cardinalis Sodano, in litteris suis gratulationis Summo Pontifici promisit cardinales semper vota pro Papa suscepturos et, ut Summus Pontifex in missione eius implenda adiuvaretur, cottidie allaboraturos esse.  

Qui canonizabitur, prius verissime examinandus est
Summus Pontifex omnes, qui causas canonizationies peragunt, rogavit, ut id fide facerent. “Non licet bonis corporeis et pecuniis studere!”, dixit.

Papa de persequtione christianorum deploravit
Franciscus Papa christianos in Europa etiam his temporibus persequi videt. „Pro fide vitam suam dant et segregantur“ Papa dixit coram iis omnibus, qui eum audiendi causa die Mercurii seu quarta in aula audientiae fidelibus praebendae se congregaverant.  

Übersetzung:

17. Dezember 2019

Alles Gute zum Goldenen Priesterjubiläum, Papst Franziskus!
Glückwünsche aus aller Welt erreichten Papst Franziskus am Freitag, dem 50. Jahrestag seiner Priesterweihe. Der Vorsitzende des Kardinalskollegium, Angelo Sodano, versicherte in seinem Glückwunschschreiben den Papst des „ständigen Gebets und täglichen Einsatzes“ der Kardinäle, um den Papst in seiner Mission zu unterstützen. (13.12.2019)

„Bei Heiligsprechungen unparteiisch prüfen“
Der Papst bittet alle, die an Verfahren zu einer Selig- oder Heiligsprechung mitarbeiten, um Gewissenhaftigkeit. „Sie dürfen sich nicht von materiellen und wirtschaftlichen Interessen leiten lassen!“ (12.12.2109)

Papst beklagt Christenverfolgung
Papst Franziskus sieht Christen heute auch in Europa verfolgt. „Sie geben ihr Leben für den Glauben oder werden an den Rand gedrängt“, formulierte er bei der Generalaudienz, die an diesem Mittwoch in der Audienzhalle im Vatikan stattfand.  (11.12.2109)

17 Dezember 2019, 16:06