Suche

Vatican News
Papst Franziskus unterzeichnet das Gründungsdokument des Komitees Papst Franziskus unterzeichnet das Gründungsdokument des Komitees 

Vatikan gründet panafrikanisches Richterinnenkomitee

Die Gründung des „Panafrikanischen Ständigen Richterinnenkomitees für soziale Rechte und franziskanische Lehre“ ist ein Ergebnis des jüngsten Gipfeltreffens von Richterinnen und Staatsanwältinnen aus Afrika, das die Päpstliche Akademie der Sozialwissenschaften jüngst veranstaltet hat. Thema der Veranstaltung war die Bekämpfung von Menschenhandel und organisierter Kriminalität.

Papst Franziskus hat das Gründungsdokument während der Tagung am 12. und 13. Dezember in der Casina Pio IV unterzeichnet.

Der Ausschuss setzt sich aus sieben Richterinnen zusammen: Mina Sougrati (Marokko), Aubierge Oilvia Hungbo-Kploca (Benin), Agatha Anulika Okeke (Nigeria), Hannah Okwengu (Kenia), Jacqueline Rugemalila (Tansania), Audrey Mashigo (Südafrika) und Joyce Kavuma (Uganda).

Zu den ersten Initiativen, die von dem neuen Organ geplant sind, gehört ein Gipfeltreffen im Jahr 2020 gemeinsam mit dem „Pan American Board of Judges in Defence of Social Rights", dem Panamerikanischen Ständigen Richterkomitee für soziale Rechte und franziskanische Doktrin. Letzteres gründete sich am 4. Juni letzten Jahres anlässlich eines Gipfeltreffens der Richter dieses Kontinents, ebenfalls im Vatikan bei einer Veranstaltung der Päpstlichen Akademie der Sozialwissenschaften. Es konzentriert sich auf die Korrelation zwischen den sozialen Rechten und der franziskanischen Doktrin.

(vaticannews)

21 Dezember 2019, 11:30