Suche

Vatican News
Foto vom letzten Jahr: Erleuchtung des Christbaums auf dem Petersplatz Foto vom letzten Jahr: Erleuchtung des Christbaums auf dem Petersplatz  (@L'Osservatore Romano)

Vatikan gibt liturgische Termine von Papst Franziskus bis Januar bekannt

Papst Franziskus steht von November über Weihnachten bis zum Fest Taufe des Herrn am 12. Januar insgesamt sieben Heiligen Messen und einer Vesperfeier vor, nicht gerechnet die Feiern während seiner Reise nach Thailand und Japan. Das geht aus dem liturgischen Programm des Papstes hervor, das der Vatikan am Montag veröffentlichte.

Am 4. November findet demnach am Kathedra-Altar im Petersdom die Messe für die im Vorjahr verstorbenen Bischöfe und Kardinäle statt. Am 17. November feiert Franziskus eine Eucharistie zum Welttag der Armen. Nach seinem Besuch in Thailand und Japan von 19. bis 26. November begibt sich der Papst am 8. Dezember zu seinem traditionellen Akt der Verehrung an die Mariensäule an der Spanischen Treppe. Am 12. Dezember, dem Fest der Muttergottes von Guadalupe, feiert er im Petersdom die Heilige Messe für Lateinamerika.

Weihnachten und Neujahr

Auch das liturgische Weihnachtsprogramm des Papstes hält keine Überraschungen bereit. Am 24. Dezember um 21.30 Uhr zelebriert Franziskus die Christmette mit den Gläubigen, am Weihnachtstag um 12 Uhr spendet er den Segen Urbi et Orbi von der Loggia des Petersdoms. Rund um den Jahreswechsel steht er wie gewohnt zwei Feiern vor: Am 31. Dezember zelebriert er die Vesper mit Te Deum zur Danksagung für das zurückliegende Jahr und am 1. Januar die Messe zum Hochfest der Muttergottes, zugleich katholischer Welttag des Friedens.

Am Montag, den 6. Januar, dann die Messe zu Epiphanie, am Sonntag den 12. Januar wird Franziskus zum Fest Taufe des Herrn eine Messe in der Sixtinischen Kapelle feiern und dabei einigen Kindern das Sakrament der Taufe spenden.

(vatican news – gs)

28 Oktober 2019, 14:46