Suche

Vatican News
Blick auf den Petersplatz Blick auf den Petersplatz  (Vatican Media)

Programmvorschau: Was Sie bei uns in den kommenden Monaten hören

Jeden Tag gibt es um 16 Uhr und 18 Uhr jeweils unsere aktuellen Nachrichten. Was Sie sonst noch in den kommenden Wochen hören werden, erfahren Sie hier!

Wie bereits seit Jahren Tradition, hören Sie bei uns einmal in der Woche die Radioakademie-Sendung. Diese steht jeweils am Sonntagabend auf dem Programm. Jeweils am letzten Sonntagabend eines jeden Monats hören Sie hingegen eine Sendung von Aldo Parmeggiani.

Seit einigen Monaten gibt es am Samstagabend auch unsere neue Sendung Unser Sonntag“: Betrachtungen zum Sonntagsevangelium, jeweils für den Zeitraum von einem Monat von wechselnden Gesprächspartnern verfasst. Bei uns im Abendprogramm und auf der Webseite nachzulesen und nachzuhören.

Die Radio-Akademie im September

Am Amazonas

Es ist die „Lunge des Planeten“, „überreich an biologischer Vielfalt“: So schreibt Papst Franziskus in seiner Sozialenzyklika Laudato Si' über das Amazonasgebiet. Sechs Millionen Quadratkilometer in neun verschiedenen Ländern Lateinamerikas, mit ihren sozialen, ökologischen und nicht zuletzt kirchlichen Herausforderungen. Im Oktober 2019 wird sich eine Bischofssynode mit diesen Herausforderungen befassen, zuvor ist P. Bernd Hagenkord dorthin gereist und hat sich vor Ort umgesehen. Warum ist das Thema wichtig für die Weltkirche? Und wie sehen die Fragen, Hoffnungen und Probleme im Amazonas genau aus?

Eine Sendereihe von P. Bernd Hagenkord.

Menschen in der Zeit im September

Georges Lemaître (1894-1966) – Begründer der Urknall-Theorie

Der belgische Priester, der die „Big Bang“-Theorie begründete, war Professor für Physik an der Universität Löwen. Über den vermeintlichen Gegensatz von Wissenschaft und katholischem Glauben, der heute noch manche Geister verwirrt, schrieb der Astrophysiker und Gottesmann, der lange Zeit Präsident der Päpstlichen Akademie der Wissenschaften war:

„Wenn Du einmal realisiert hast, das die Bibel gar nicht vorgibt, ein wissenschaftliches Textbuch zu sein, dann verschwindet auch die alte Kontroverse zwischen Religion und Wissenschaft...“

Achtung Programmänderung: Aufgrund der Papstreise nach Mosambik, Madagaskar und Mauritius verschiebt sich in diesem Monat die Sendung Menschen in der Zeit von Sonntag, 29. September (an diesem Termin senden wir die dritte Folge der Radioakademie zum Amazonasgebiet) auf Dienstag, 1. Oktober 2019

„Unser Sonntag” im September

Im September begleitet uns bei „Unser Sonntag” Prof. Dr. Dr. Hanna-Barbara Gerl-Falkovitz. An den fünf Sonntagen, so die Philosophin, „branden lauter Gleichnisse Jesu an unser Bewusstsein an.“ Christliches Bewusstsein sei „ein beständiges Umdenken, wider die eigene Strömung, wider die allgemeine Einschätzung klugen Handelns.“

Prof. Dr. Hanna-Barbara Gerl-Falkovitz war unter anderem mit Lehraufträgen und Lehrstuhlvertretungen in Bayreuth, Tübingen, Eichstätt und München sowie als Professorin in Dresden tätig. Ihre Forschungsschwerpunkte sind Religionsphilosophie der Moderne, Phänomenologie und die Anthropologie der Geschlechter.

Die Radio-Akademie im Oktober

Leonardo da Vinci, der Vatikan und die Päpste

Vor 500 Jahren starb das Universalgenie Leonardo da Vinci. Der Vatikan besitzt von Leonardo zwar nur ein Gemälde, den „Hl. Hieronymus“, doch Leonardos Beziehungen zu den Päpsten seiner Zeit waren vielfältig. Wer den Spuren nachgeht, entdeckt eine faszinierende Zeit…

Menschen in der Zeit im Oktober

(1926-1994)–Jérôme Lejeune – Entdecker der Ursache des Down-Syndroms

Das Down-Syndrom ist eine angeborene Störung der geistigen und körperlichen Entwicklung durch verändertes Erbmaterial. Der englische Arzt John Langdon Down beschrieb es 1866 erstmals.Der Franzose Jérome Lejeune entdeckte dann 1959, dass Menschen mit Down-Syndrom ein Chromosom zu viel besitzen. Normalerweise setzt sich ein Chromosomensatz aus 23 Paaren (46 Chromosomen) zusammen, beim Down-Syndrom ist das Chromosom 21 dreimal vorhanden - das Erbgut der Betroffenen besteht somit aus 47 Chromosomen. So entstand der Begriff Trisomie 21 als alternative Bezeichnung für das Down-Syndrom.

„Unser Sonntag” im Oktober

Im Oktober begleitet uns bei „Unser Sonntag“ der Kaplan der Schweizer Garde: Thomas Widmer aus Bonstetten in der Schweiz. Er hat an der Lateranuniversität in Rom Theologie studiert und ist seit 2016 für die Gardisten zuständig.

Die Radio-Akademie im November

Kardinal Gerhard Ludwig Müller – ein Gespräch über den Glauben

Was heißt Glauben eigentlich genau? Ist jemand, der glaubt, ein besserer Mensch? Worauf kommt es beim Glauben an? Darüber unterhalten wir uns mit dem deutschen Kurienkardinal Gerhard Ludwig Müller, der bis 2017 Präfekt der vatikanischen Glaubenskongregation war.

Eine Sendereihe von Stefan von Kempis.

Menschen in der Zeit im November

„Handeln, nicht Klagen“- ein Lebensbild von P. Cyprian Mayr OSB (1907 - 1992)

Wer war dieser Pater, dessen Gründung heute auf drei Kontinenten wirkt? Der hier vorgelegte Beitrag möchte - wenn auch in seiner gebotenen Kürze - Einblick geben in seine prägenden biographischen Erlebnisse und seinem Lebenswerk, dem Säkularinstitut St. Bonifatius. Dabei wird besonders das Charisma seines Wirkens und die Ausbreitung seines Werkes vorgestellt. Nacherzählt nach den Autorinnen Christa von Gleichenstein und Maria Lohre.

Die Radio-Akademie im Dezember

Rettet die Pharisäer!

Im neuen Testament kommen sie ausgesprochen schlecht weg, doch inzwischen arbeiten viele Forscher an einer Rehabilitierung der Pharisäer. Wer waren diese häufigsten gesprächspartner Jesu? Der Autor, ein angehender Jesuit, macht sich auf spannende Spurensuche...

Eine Sendereihe von Fabian Retschke.

Menschen in der Zeit im Dezember

Susanne Habelt - Primarärztin der Schweiz und Schriftstellerin

Seit 2018 ist Dr. Dr. med. Susanne Habelt die bisher erste Frau als leitende Fachärztin in Chirurgie im herausragenden Spital im schweizerischen Wattwil, spezialisiert in Hand und Fußchirurgie. Ihre bisherige schriftstellerische Arbeit besteht aus den Publikationen: Frater Desiderius - Leben und Wirken des letzten bamherzigen Bruders im berühmten Bad Wörishofen, weiters Operationsverfahren mittels Laser, Alzheimerische Demenz- medizinbiologische Betrachtung sowie Lösungsfindung im Umgang mit Alzheimer Patienten, dann wieder Ludwig von Stubenrauch (1865 -1940) Leben und Werk des berühmten Münchner Chirurgen usw. 

Wenn Sie die Radioakademien nach ihrer Ausstrahlung noch einmal in Ruhe nachhören wollen, senden wir sie gegen einen kleinen Unkostenbeitrag gerne auf CD zu. Eine Mail an die Adresse cd@vaticannews.de genügt.

25 September 2019, 14:37