Suche

Vatican News
Die drei neuen Nuntien Paolo Borgia - Antoine Camilleri -  Paolo Rudelli Die drei neuen Nuntien Paolo Borgia - Antoine Camilleri - Paolo Rudelli 

Papst ernennt drei neue Nuntien

Papst Franziskus hat drei Mitarbeiter im Diplomatischen Dienst zu Apostolischen Nuntien ernannt und ihnen gleichzeitig den Rang eines Erzbischofs zuerkannt. Das teilte der Vatikan an diesem Dienstag mit. Wo die drei neuen Nuntien ihren Dienst versehen sollen, ist bislang nicht bekannt gegeben worden.

Im Einzelnen sind die neuen Nuntien der Malteser Antoine Camilleri sowie die Italiener Paolo Borgia und Paolo Rudelli.

Antoine Camilleri ist seit 1999 im Diplomatischen Dienst des Heiligen Stuhls tätig. Nach Auslandseinsätzen in Papua-Neuguinea, Uganda und Kuba war er seit 2013 im Staatssekretariat als Untersekretär der Sektion für die Beziehungen mit den Staaten tätig. Er kann Kenntnisse in den Sprachen Italienisch, Englisch, Spanisch, Französisch, Portugiesisch, Rumänisch und Russisch vorweisen.

Paolo Borgia trat im Jahr 2001 in den Diplomatischen Dienst des Heiligen Stuhls ein. Anschließend wirkte er in der Zentralafrikanischen Republik, Mexiko, Israel und Libanon, bevor er zurück ins Staatssekretariat beordert wurde, wo er zunächst in der Sektion für die Beziehungen mit den Staaten und anschließend in der Sektion für Allgemeine Angelegenheiten tätig war. Im Jahr 2016 wurde er zum Assessor der Sektion ernannt. Er spricht außer seiner Muttersprache Englisch, Französisch und Spanisch.

Paolo Rudelli, seit 2001 im Diplomatischen Dienst des Heiligen Stuhls, war bereits in Ecuador, Polen, und in der Sektion für Allgemeine Angelegenheiten im Staatssekretariat beschäftigt. 2014 wurde er zum Sondergesandten mit den Befugnissen eines Ständigen Beobachters beim Europarat in Straßburg ernannt. Er spricht Englisch, Französisch, Spanisch und Polnisch. 

(vatican news - cs)

03 September 2019, 12:39