Suche

Vatican News
Ansicht des Petersdoms mit Kolonnaden Ansicht des Petersdoms mit Kolonnaden 

Kardinalsrat berät mit dem Papst über Kurienreform

Der Kardinalsrat berät mit Papst Franziskus an diesem Dienstag einmal mehr über den Stand der Kurienreform. Es ist die 31. Sitzungsrunde des von Franziskus 2013 gegründeten Gremiums.

Die Kardinäle, unter ihnen Kardinal Reinhard Marx aus München, wollen über die Reaktionen auf den Entwurf des neuen vatikanischen Grundgesetzes „Praedicate Evangelium“ sprechen. Anregungen aus der Kurie oder von Bischofskonferenzen sollen in den – öffentlich noch nicht bekannten – Entwurf eingearbeitet werden.

Kardinal Marx will seinen Aufenthalt in Rom auch zu Gesprächen über den „Synodalen Weg“ der deutschen Kirche nutzen. Ein Statuten-Entwurf zu diesem Reformprozess in der deutschen Kirche war unlängst auf deutliche Kritik aus der Bischofskongregation gestoßen.

Marx führt auch Gespräche zum Synodalen Weg der deutschen Kirche

„Praedicate Evangelium“ (Verkündet das Evangelium) soll die Form einer Apostolischen Konstitution haben. Sie wird an die Stelle des bisherigen vatikanischen Grundgesetzes namens „Pastor Bonus“ treten, das Johannes Paul II. 1988 in Kraft gesetzt hatte.

Außer Marx gehören zum Kardinalsrat die Kardinäle Parolin und Bertello (beide Italiener sind im Vatikan tätig), Gracias (Indien), O’Malley (USA) und Rodriguez Maradiaga (Honduras).

(vatican news - sk)

17 September 2019, 10:34