Cerca

Vatican News
Bei den Untersuchungen am Deutschen Friedhof im Vatikan Bei den Untersuchungen am Deutschen Friedhof im Vatikan  (ANSA)

Vatikan setzt Untersuchung im Campo Santo fort

Der Interims-Pressechef des Heiligen Stuhls, Alessandro Gisotti, hat an diesem Samstag neue Details zu den Untersuchungen im Fall Orlandi auf dem Friedhofsgelände des Deutschen Priesterkollegs genannt.

Nach den am Donnerstag durchgeführten Ermittlungen auf dem Deutschen Friedhof im Vatikan hätten weitere Untersuchungen ergeben, dass Bauarbeiten für das Deutsche Priesterkolleg in den sechziger und siebziger Jahren die Gestalt des Friedhofs verändert hätten. Daher sei es möglich, „dass die Überreste der beiden Prinzessinnen an einen anderen geeigneten Ort im Campo Santo gebracht wurden“. Entsprechend hätten weitere Untersuchungen zur Identifikation von zwei Beinhäusern unterhalb des Päpstlichen Deutschen Priesterkollegs geführt, die mit einer Falltür verschlossen seien, so erklärte Gisotti weiter.

Den professionellen Standards entsprechend seien diese sofort für die Entnahme von Knochenmaterialien versiegelt worden. Weiteren Maßnahmen hat der Justizpromotor des Vatikanstaats Gian Piero Milano für den kommenden Samstag angeordnet. Dann sollen wieder Experten, Spezialisten der Gendarmeria und von der Familie Orlandi benannte Personen dabei sein.

(vatican news – fr)

13 Juli 2019, 12:57