Suche

Vatican News
Von dem Konflikt im Nahen Osten betroffen sind auch die Kinder Von dem Konflikt im Nahen Osten betroffen sind auch die Kinder 

Vatikan spendet für UN-Hilfe für Palästinenser

Der ständige Beobachter des Heiligen Stuhls bei den Vereinten Nationen hat angekündigt, der Vatikan werde sich an der Hilfe der UN-Behörde für palästinensische Flüchtlinge im Nahen Osten (UNRWA) beteiligen. Das sagte Erzbischof Bernardito Auza laut Pressemitteilung an diesem Dienstag in New York bei einer UN-Geberkonferenz.

Er bedankte sich für die Arbeit der UNRWA in Sachen Bildung, Gesundheit, soziale Dienste und Unterbringung. In der weiterhin schier ausweglosen Lage sei diese Hilfe die beste Vorbeugung weiterer Verschlechterungen. Die Kirche unterstütze neben ihrer Arbeit vor Ort die UN-Maßnahmen mit 40.000 Dollar (etwa 35.000 Euro). Dies soll besonders dem Wohl der Kinder in palästinensischen Flüchtlingslagern zugutekommen.

Eine Lösung nicht in Sicht

Auza erläuterte, wie die Kirche in der Region mit Bildungs- und Gesundheitsdienstleistungen Flüchtlingen und Palästinensern selbst helfe dank weltweiter Spenden. Gerade Jugendliche leiden unter Perspektivlosigkeit, beklagte der Vatikanvertreter in New York.

Der Heilige Stuhl hoffe, dass Verhandlungen bald eine gerechte und langanhaltende Zwei-Staaten-Lösung mit endgültigem Status für das Gebiet erreichen, damit die Menschen „Seite an Seite in Frieden und Sicherheit innerhalb international anerkannter Grenzen leben“ können. UNRWA sammelte auf der Geberkonferenz laut Medienberichten insgesamt mehr als 110 Millionen Dollar (knapp 97 Millionen Euro) an Spenden.

(vatican news – fr)

26 Juni 2019, 15:34