Cerca

Vatican News
Papst Benedikt XVI. auf einem Archivbild aus dem Jahr 2005 Papst Benedikt XVI. auf einem Archivbild aus dem Jahr 2005 

Radioakademie: Was heißt Glauben? Texte von Benedikt XVI., Folge 3

Was heißt Glauben? Wie „lernt“ man glauben? Und wie kann man darüber heutzutage noch sprechen? Mit diesen und anderen Fragen beschäftigte sich Papst Benedikt XVI. sein Leben lang, insbesondere aber während seiner letzten Katechesereihe zu den Generalaudienzen im „Jahr des Glaubens“, das am 11. Oktober 2012 begann - nur wenige Monate später wird Benedikt XVI. als erster Papst der Neuzeit zurücktreten.

Doch Papst Benedikt XVI. hat noch zahlreiche weitere wertvolle Ton-Dokumente über den Glauben hinterlassen. Unter anderem hat er - während seiner Apostolischen Reise nach München, Altötting und Regensburg im September 2006 - auf Deutsch zu dem Thema gepredigt:

„,Wer glaubt, ist nie allein.' … Zu einem Fest des Glaubens haben wir uns versammelt. Aber da steigt nun doch die Frage auf: Was glauben wir denn da eigentlich? Was ist das überhaupt, Glaube? Kann es das eigentlich noch geben in der modernen Welt? Wenn man die großen Summen der Theologie ansieht, die im Mittelalter geschrieben wurden, oder an die Menge der Bücher denkt, die jeden Tag für und gegen den Glauben verfaßt werden, möchte man wohl verzagen und denken, das sei alles viel zu kompliziert. Vor lauter Bäumen sieht man am Ende den Wald nicht mehr...“

Hier können Sie einen Ausschnitt aus der Sendung hören

Auszug aus einer Predigt von Papst Benedikt XVI. in Regensburg am 12.09.2006 - mehr dazu können Sie in unserer dritten und letzten Folge über den Glauben mit den Augen von Papst Benedikt XVI. verfolgen, an diesem Sonntag bei uns im Programm.

Sollten Sie eine Folge verpassen oder die Radioakademie gesammelt noch einmal nachhören wollen, können Sie sie gegen einen Unkostenbeitrag auf CD bestellen, eine e-mail an cd@radiovatikan.de genügt. Nach Ausstrahlung der letzten Folge senden wir sie Ihnen gerne zu.

(vatican news - cs)

22 Juni 2019, 16:13