Suche

Vatican News
Andrea Tornielli, neuer Chefredakteur des Kommunikations-Dikasteriums und Andrea Monda, neuer Osservatore Romano-Direktor Andrea Tornielli, neuer Chefredakteur des Kommunikations-Dikasteriums und Andrea Monda, neuer Osservatore Romano-Direktor 

Papst besetzt vatikanische Chefredaktionen neu

Papst Franziskus hat zwei neue Führungskräfte für die vatikanische Medienarbeit berufen. Beide sind erfahrene italienische Journalisten. Andrea Tornielli koordiniert künftig die Einheiten des päpstlichen Mediendikasteriums, darunter „Vatican News". Andrea Monda übernimmt die Leitung des „Osservatore Romano".

Tornielli wurde 1964 in Chioggia in Norditalien geboren. An der Universität Padua studierte er Geschichte der griechischen Sprache. Von 1992 bis 1996 war er Redakteur des Monatsmagazins 30 Giorni, danach arbeitete er bis 2011 für die Zeitung Il Giornale, wo er für den vielgelesenen Blog „Vatican Insider" verantwortlich war. Zuletzt war die angesehene Tageszeitung La Stampa seine publizistische Heimat.

Tornielli ist verheiratet und hat drei Kinder. Die Position des editorialen Direktors, die Tornielli nun übernimmt, war seit der Schaffung des päpstlichen Mediendikasteriums im Zug der Kurienreform bisher vakant gewesen.

Auch der Osservatore Romano hat einen neuen Chef

Auch die traditionsreiche Vatikanzeitung „L´Osservatore Romano" hat seit diesem Dienstag einen neuen Direktor: Andrea Monda. Der 1966 in Rom geborene Journalist hat zwei Studienabschlüsse, einen in Jura, den anderen in Religionswissenschaften. Monda wirkt als Religionslehrer und hält doziert über Christentum und Literatur an den päpstlichen Universitäten des Lateran und der Gregoriana. Monda löst als Leiter der Zeitung Giovanni Maria Vian ab, der in den Ruhestand tritt.

(vatican news - hoe)

 

18 Dezember 2018, 12:22