Suche

Vatican News
Papst Franziskus und Friedensnobelpreisträger Kailash Sathyarthi Papst Franziskus und Friedensnobelpreisträger Kailash Sathyarthi  (ANSA)

Papst Franziskus empfing Menschenrechtler Kailash Sathyarthi

Bei der Privataudienz legte der indische Aktivist für Kinderrechte dem Papst seine Projekte dar und bat ihn um Unterstützung im Kampf gegen Missbrauch und Ausbeutung von Kindern weltweit. Papst Franziskus sagte seine Unterstützung zu.

Christina Höfferer - Vatikanstadt

Vatican News: „Herr Satyarthi, Sie haben den Papst getroffen - und Sie haben einiges mit ihm gemeinsam. Franziskus hat die Santa-Marta-Gruppe zum Kampf gegen die Ausbeutung (unter anderem von Kindern) ins Leben gerufen. Sie engagieren sich seit langem in diesem Bereich. Worüber haben Sie mit dem Papst gesprochen? Er hat sich bestimmt sehr für Ihre Arbeit interessiert.“

Hier der Beitrag

Weltweite Task Force und Helpline

Kailash Satyarthi: „Es ist immer eine große Freude und Inspiration, den Papst zu treffen. Ich habe ihn schon mehrmals getroffen. Dieses Mal habe ich ihm ein bestimmtes Problem mitgebracht. Ich bat ihn um seine Unterstützung für mein Projekt einer rechtlich verbindlichen UNO-Konvention mit dem Ziel, Kinderpornographie und sexuelle Ausbeutung von Kindern im Internet zu beenden. Der Papst unterstützt das aus vollem Herzen; er will sich auch persönlich dafür einsetzen.

Außerdem habe ich mit ihm auch darüber gesprochen, dass es eine weltweite Task Force gegen Online-Pornographie und sexuellen Missbrauch geben müsste. Diese Task Force sollte eine extraterritoriale Rechtsstellung haben. Denn es handelt sich um online begangene Verbrechen, die alle staatlichen Grenzen überschreiten. Es sollte auch eine damit verbundene weltweite Helpline geben, wohin sich die Opfer und Überlebenden und deren Unterstützer wenden können. Diese Helpline sollte von Interpol oder einer anderen UNO-Organisation kontrolliert werden. Der Papst sagte zu, das zu unterstützen. Das war das wichtigste Ergebnis unseres Treffens.​“

(vatican news)

19 November 2018, 12:19