Cerca

Vatican News
Pater Pedro Arrupe, SJ Pater Pedro Arrupe, SJ 

Italien: Seligsprechungsverfahren für Jesuiten Pedro Arrupe

Für den früheren Generaloberen des Jesuitenordens, Pedro Arrupe, hat offiziell das Seligsprechungsverfahren begonnen. Das teilte die Ordensleitung am Mittwoch in Rom mit.

In einem Brief an alle Ordensmitglieder habe der jetzige Ordensobere Arturo Sosa darüber informiert, man habe beim zuständigen Vikariat von Rom, wo Arrupe starb, das Verfahren zur Feststellung des sogenannten heroischen Tugendgrades eingeleitet. Der Spanier Arrupe (1907-1991) war von 1965 bis zu seinem Tod der 28. Generalobere der von Ignatius von Loyola (1491-1556) gegründeten Gesellschaft Jesu.

Die feierliche Eröffnung des Seligsprechungsverfahrens soll am 28. Todestag Arrupes, dem 5. Februar 2019, in der Lateranbasilika gefeiert werden. Danach sollen Zeugen aus Spanien, Japan und Italien befragt werden. Von 1938 bis 1964 lebte Arrupe in Japan. Dort erlebte er 1945 in Hiroshima den Atombombenabwurf.

(kna - hoe)

14 November 2018, 14:50