Beta Version

Cerca

Vatican News
Gedenken in Lampedusa Gedenken in Lampedusa  (ANSA)

Zum Mitbeten: Allerseelengebet auf Lampedusa für tote Migranten

Das diesjährige Totengedenken zum Fest Allerseelen soll ausdrücklich jene Migranten einschließen, die auf dem Mittelmeer bei der Überfahrt nach Europa ertrunken sind. Die Initiative stammt von der katholischen Friedensbewegung Pax Christi.

Bei der Feier am Freitag auf dem Friedhof der Insel solle das Gebet für die lieben Verstorbenen erweitert werden für all jene Männer und Frauen, die auf der Flucht vor Krieg und Elend gestorben sind.

Die Feier wird um 11 Uhr beginnen und über die Facebook-Seite der Pax-Christi-Initiative „Sulle Soglie Senza frontiere“ (Auf den Schwellen, ohne Grenzen) gestreamt, so Nandino Capovilla von Pax Christi. Das Gebet solle „ein schlichter, aber tiefer Moment der Sammlung der christlichen Gemeinschaft sein, die die rund 35.000 Toten des Meeres nicht vergisst“.

(kap/vatican news - mg)

01 November 2018, 12:36