Cerca

Vatican News
VATICAN-POPE-AUDIENCE Der Papst begrüßt kleine Chormitglieder (Archivbild)  (AFP or licensors)

Chöre aus aller Welt treffen sich erneut im Vatikan

Es wird wieder musikalisch im Vatikan: Zum nunmehr dritten Mal treffen sich am kommenden Wochenende Kirchenchöre aus aller Welt. Höhepunkte der dreitägigen Zusammenkunft stellen eine Privataudienz bei Papst Franziskus und ein gemeinsames Konzert in der Audienzhalle dar, am Sonntag schließt das Programm mit einer Heiligen Messe im Petersdom und dem Angelus auf dem Petersplatz.

Nach einem ersten Treffen im Jahr 2014 und dem Jubiläum der Kirchenchöre im Jahr 2016, an dem mehr als 8.000 Teilnehmer teilgenommen hatten, werden nun am Fest der Heiligen Cäcilia, Patronin der Kirchenmusik und der Musiker, zahlreiche kirchenmusikalische Einrichtungen, Chöre, Kirchenmusikerinnen und -musiker, Chorleiter und -leiterinnen und Verantwortliche für liturgische Ämter aus aller Welt zum III. Internationalen Chortreffen erneut im Vatikan zusammenkommen. Die Veranstalter erwarten, wie in den vergangenen Editionen, etwa 8.000 Teilnehmer.

Die Konferenz wird von der Non-Profit-Organisation Nova Opera in Zusammenarbeit mit dem Päpstlichen Rat zur Förderung der Neuevangelisierung organisiert und findet vom 23. bis 25. November 2018 in der Audienzhalle statt.

Bei verschiedenen Vorträgen beschäftigen sich die musikalischen Gäste mit verschiedenen Aspekten des Chorlebens, auch praktische Proben, die alle Teilnehmer miteinbeziehen, sowie Zeugnisse aus verschiedensten Ländern, darunter Irak, Zentralafrikanische Republik und Libanon, stehen auf dem Programm. Nach der Audienz bei Papst Franziskus werden am Samstagabend rund 600 Sänger und Sängerinnen, begleitet von 70 Instrumentalmusikern, auf die Bühne der Audienzhalle steigen und dort für alle Teilnehmer ein Konzert geben - doch auch die werden gefordert sein: denn die Sitzverteilung in der Aula orientiert sich an der Stimmlage der Gäste, die von ihren Plätzen aus an der Darbietung teilnehmen werden.. 

Am Sonntag klingt das Programm dann mit einer Heiligen Messe im Petersdom unter der Leitung von Kurienerzbischof Rino Fisichella, Präsident des Päpstlichen Rates für Neuevangelisierung, und dem anschließenden Angelus mit Papst Franziskus auf dem Petersplatz aus.

(pm - cs)

20 November 2018, 16:14