Beta Version

Cerca

Vatican News
Hier neben dem kanadischen Kardinal Gérald Cyprien Lacroix etwas im Hintergrund zu sehen: Nathalie Becquart Hier neben dem kanadischen Kardinal Gérald Cyprien Lacroix etwas im Hintergrund zu sehen: Nathalie Becquart 

Synode: Frauen in der Kirche wichtiges Thema

Das Verhältnis der Geschlechter sowie die Rolle von Frauen in der Kirche sind bei der derzeit im Vatikan tagenden Jugendsynode viel diskutierte Themen. Das berichtete die französische Theologin und Ordensfrau Nathalie Becquart am Dienstag vor Journalisten im Vatikan.

Vor allem junge Teilnehmer, aber auch etliche Bischöfe sprächen das Thema offensiv an und verlangten ausführliche Beratungen dazu, so Becquart. Um glaubwürdiger zu werden, müsse „die Kirche ihre beiden Gesichter zeigen, das männliche wie das weibliche", so die Theologin. Es gehe darum, in dieser Hinsicht „inklusiv Kirche zu sein".

Kardinal Oswald Gracias von Mumbai, Mitglied des „K9" genannten Kardinalsrates von Papst Franziskus, ergänzte: „Wir müssen weiter nach Wegen suchen, um Frauen mehr Verantwortung in der Kirche zu geben."

Becquart, die als Auditorin an der Welt-Bischofssynode zum Thema Jugend teilnimmt, erinnerte an die Vorsynode, die im März in Rom stattfand: Die 300 Jugendlichen und jungen Erwachsenen hätten kritisiert, die Gleichberechtigung von Frauen und Männern lasse weltweit zu wünschen übrig, besonders auch in der katholischen Kirche. Vor allem Frauen und Mädchen fehle es oft an überzeugenden Vorbildern. Becquart war lange Leiterin für die Jugend- und Berufungspastoral der Französischen Bischofskonferenz.

(kna – gs)

09 Oktober 2018, 16:13