Beta Version

Cerca

Vatican News
Eingang der Vatikanischen Museen Eingang der Vatikanischen Museen  

Vatikanbibliothek: Sonderausstellung in historischem Lesesaal

Die Vatikanbibliothek erinnert mit einer Sonderausstellung an die Wiedereröffnung des historischen Lesesaals „Salone Sistino“ vor einem Jahr. Die Ausstellung mit Werken des 1972 geborenen, zeitgenössischen römischen Künstlers Francesco Parisi bietet auch Nichtwissenschaftlern Gelegenheit, bei einigen wenigen Führungen bis Ende September einen Blick in den „Salone Sistino“ zu werfen.

Zugänglich ist der historische Lesesaal sonst nur für Wissenschaftler, die zuvor im Sekretariat eine entsprechende Akkreditierung erhalten haben. Die Ausstellung trägt den Titel „Bibliotheca Sixtina Litterarvm Cvltoribvs Restitvta“ und dokumentiert Parisis Arbeiten für ein Buch mit Holzschnitten, das er zum Jahrestag der Wiedereröffnung des „Salone Sistino“ im Auftrag des Vatikan gestaltet hatte.

Der Saal, der früher Teil der Vatikanischen Museen war, wurde im Oktober 2017 nach mehrjährigen Renovierungsarbeiten wieder eröffnet. Der zweischiffige Raum im letzten Geschoss der Bibliothek ist komplett mit Fresken bemalt. Eingerichtet wurde er auf Wunsch von Papst Sixtus V. (1585-1590). Auch dies ist unter anderem auf einem der Wandfresken dargestellt. Die Bestände der Vatikan-Bibliothek gehören zu den wertvollsten der Welt. Sie umfassen mehr als 150.000 Handschriftenbände sowie mehr als 300.000 Münzen und Medaillen.

(kna - cs)

18 September 2018, 16:14