Beta Version

Cerca

Vatican News
Archivbild: Castel Gandolfo März 2013 - heute für Besucher zugänglich. Archivbild: Castel Gandolfo März 2013 - heute für Besucher zugänglich.  (Vatican Media)

Castel Gandolfo verzeichnet immer mehr Besucher

Rund 110.000 Besucher haben im vergangenen Jahr die weitläufigen Gärten und die ehemalige Residenz des Papstes in den Albanerbergen bei Rom besichtigt.

Der Direktor der Villen, Osvaldo Gianoli, sagte gegenüber der Vatikanzeitung „Osservatore Romano" (Freitag), das sich die Besucherzahl seit dem ersten vollen Öffnungsjahr 2015 nahezu vervierfacht habe. Für das laufende Jahr erwartet Gianoli eine weitere Steigerung.

Castel Gandolfo wurde im 17. Jahrhundert zum Sommersitz der Päpste umgebaut. Während Papst Franziskus schon zu Beginn seines Pontifikats auf Besuche verzichtete, nutzte Benedikt XVI. (2005-2013) ihn noch regelmäßig für Aufenthalte.
Seit 2014 gibt es Führungen im Barberini-Garten; 2015 wurde in Castel Gandolfo die Galerie der Papstporträts eröffnet. Seit Herbst 2016 sind auch die einstigen Papstgemächer für Besichtigungen zugänglich.

(kap - ck)

01 September 2018, 12:01