Beta Version

Cerca

Vatican News
Nuntii Latini Nuntii Latini - Die 18 mensis septembris 2018 

Nuntii Latini - Die 18 mensis septembris 2018

Jede Woche frisch: Unsere Nachrichten auf Latein. Gero P. Weishaupt übersetzt für Vatican News ausgewählte Meldungen unseres Programms.

Die 18 mensis Septembris 2018

Mafia Deo maledicit
Franciscus Papa in portu capitis Siciliani Sanctam Missam celebrans dixit: „Nemo et in Deum credere et mafiosus esse potest.“ „Qui Mafiae adhaeret, non ut christianus vivit.

Franciscus Papa omnes praesides Conferentiarum Episcoprum vocabit
In aula diurnariis edocendis Mercurii die (feria quarta) notum factum est Summum Pontificem Franciscum propter abusus, quibus Ecclesia Catholica toto orbe terrarum in discrimen adducta esset, omnes praesides Conferentiarum Episcoporum anno 2019 in Civitatem Vaticanam ad conventum participandum vocaturum esse. Quem in animo habentem Papam morem gerere novem Cardinalium id suadentium concilio. Quos usque ad diem Mercurii denuo conventum celebrantes cum Summo Pontifice de discrimine abusuum locutos esse.

Libertas est non suorum servus esse peccatorum
Franciscus Papa mentem, quae ad nimium utilitatis suae studium pertinet, graviter damnavit. „Illi, qui seipsos totum diem admirantur, nimius sui amor maior est corpore, sunt servi sui ipsius amoris“ Papa die Marcurii in area Petriana dixit.

Übersetzung:

18. September 2018

Mafia ist Gotteslästerung
„Man kann nicht an Gott glauben und gleichzeitig ein Mafioso sein!“, sagte Franziskus bei einer Messfeier im Hafen der sizilianischen Hauptstadt. „Wer zur Mafia gehört, lebt nicht als Christ.“ (15.9.2018)

Franziskus bestellt alle Bischofskonferenz-Vorsitzenden ein
Im Zug der weltweiten Missbrauchskrise in der katholischen Kirche bittet Papst Franziskus sämtliche Bischofskonferenz-Vorsitzenden 2019 zu einem Treffen in den Vatikan. Das teilte der vatikanische Pressesaal am Mittwoch mit. Der Papst greife damit eine Empfehlung seines K9-Kardinalsrates auf. Dieser hatte bis zu diesem Mittwoch neuerlich im Vatikan getagt und dabei mit Franziskus auch über die Missbrauchskrise gesprochen. (12.9.2018)

Freiheit heißt, nicht Sklave seiner Sünden zu sein
Papst Franziskus hat egoistisches Denken scharf verurteilt. „Diese Leute, die sich den ganzen Tag selbst bespiegeln – da hat das Ego eine größere Statur als der Körper, das sind Sklaven des Ego“, sagte der Papst am Mittwoch auf dem Petersplatz. (12.9.2018)

18 September 2018, 16:36