Cerca

Vatican News
Queen Elizabeth II. schaute sich das Cricketspiel auf königlichem Boden an Queen Elizabeth II. schaute sich das Cricketspiel auf königlichem Boden an   (AFP or licensors)

Vatikanisches Cricketteam bei interreligiösem Turnier

Das vatikanische Cricketteam hat während des vierten ökumenischen und interreligiösen Turniers „Licht und Glaube“ auch eine Partie auf königlichem Boden gespielt: In Anwesenheit von Queen Elizabeth II., die Monarchin des Vereinigten Königreiches, spielten katholische Priester und Seminaristen beim Schloss Windsor gegen den „Royal Household Cricket Club“.

Über das Spiel berichtete der „Osservatore Romano“ am Sonntag. Die Vatikanzeitung nannte den Sport eine „Gelegenheit für Freundschaft zwischen Christen und Angehörigen anderer Religionen". Die Spieler des vatikanischen Teams seien unter anderem gemeinsam mit einem Team des anglikanischen Primas, Erzbischofs Justin Welby, gegen Mannschaften aus Muslimen, Sikh, Hindus, Buddhisten und Juden angetreten.

Der vatikanische „St Peter's Cricket Club" besteht vor allem aus in Rom studierenden Priesteramtskandidaten aus Indien, Sri Lanka, Pakistan, England und Irland. Er wurde 2013 vom früheren australischen Botschafter am Heiligen Stuhl, John Anthony McCarthy, gegründet. Das Team spielt unter den vatikanischen Farben Gelb und Weiß. Die interreligiösen Turniere fanden bisher unter anderem in England und im portugiesischen Wallfahrtsort Fatima statt.

(kap - bw)
 

23 Juli 2018, 10:38